Stadt Ludwigsburg

Stadt Ludwigsburg

Top 3 „Deutschlands nachhaltigste Städte mittlerer Größe 2012“

Die mittelgroße Stadt Ludwigsburg (etwa 87.000 Einwohner) strebt mit einem integrierten und umfassenden Governanceansatz eine nachhaltige Finanz- und Ressourcenplanung an. Das oberste Ziel der Stadt in BadenWürttemberg ist es dabei, zusammen mit dem Gemeinderat und den Bürgerinnen und Bürgern am Projekt „Nachhaltigkeit“ zu arbeiten und kommunales Nachhaltigkeitsmanagement zum Kern der gesamtstädtischen Steuerung zu machen. Die Reduzierung des Energie- und Ressourcenverbrauches wird nicht trotz, sondern zusammen mit der Bewältigung der Wirtschaftskrise und des demographischen Wandels angegangen.

Bereits 2004 hat die Stadt Ludwigsburg einen umfassenden und innovativen Stadtentwicklungsprozess begonnen und mit hoher bürgerschaftlicher Beteiligung 11 Themenfelder herausgefiltert, in denen Zukunftsvisionen und strategische Ziele entwickelt wurden. Während dieses Prozesses hat sich herausgestellt, dass es einer Verstetigung dieser Veränderungs- und Steuerungsprozesse bedarf, um eine langfristige, transparente und einheitliche Weiterentwicklung zu gewährleisten. Daher hat die Stadt Ludwigsburg, als eine der ersten Städte, ein integriertes zyklisches Nachhaltigkeitsmanagementsystem eingerichtet, das der Stadt ermöglicht, strategische Ziele zu entwickeln und deren Umsetzung mit Hilfe von Indikatoren zu überwachen und gegebenenfalls anzupassen. Zudem sorgt dieses zyklische Managementsystem dafür, dass der Prozess im Laufe der Zeit nicht seine Dynamik einbüßt.

Um die Nachhaltigkeitsarbeit auch institutionell in der Stadtverwaltung zu verankern, wurde 2008 das Referat „Nachhaltige Stadtentwicklung“ eingerichtet und als Querschnittseinheit direkt dem Oberbürgermeister zugeordnet. Dies verdeutlicht einmal mehr den hohen Stellenwert von Nachhaltigkeit im Ludwigsburger Verwaltungsapparat.

Neben diesen beeindruckenden Maßnahmen hat die Stadt Ludwigsburg auch im Bereich Klima- und Ressourcenschutz viel erreicht. So wurde gemeinsam mit der Universität Stuttgart und der Ludwigsburger Bürgerschaft ein Gesamtenergiekonzept für die Stadt entwickelt, welches Maßnahmen, Reduktionsziele und Handlungsempfehlungen enthält. Dadurch will die Stadt ihre eigenen ambitionierten Ziele wie auch gleichzeitig nationale und europäische Einsparungsziele erreichen und hat für andere Städte eine Vorbildfunktion eingenommen. Dies setzt sich auch in anderen nachhaltigkeitsrelevanten Bereichen fort: Ludwigsburg ist Modellkommune für Elektromobilität in Baden-Württemberg, hat mit großer Einbindung der Bevölkerung nachhaltige Stadtviertel entwickelt, ein Fahrradparkhaus eingerichtet und vieles mehr.

Integrierte, mitnehmende Nachhaltigkeitssteuerung einer innovativen Stadt – die Jury würdigt das „Ludwigsburger Modell“ mit einer Nominierung der Stadt Ludwigsburg in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Städte mittlerer Größe 2012“.

Zur Webseite
Zum Download

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Unternehmen

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis für Unternehmen würdigt Vorreiter, die neue Wege gehen: mit innovativen Produkten oder Dienstleistungen, hohen ökologischen Standards in der Produktion oder einer besonderen sozialen Verantwortung in ihrer Wertschöpfungskette.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, würdigt herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler aller Disziplinen können sich um den Preis bewerben.

Deutschlands nachhaltigste Architekturprojekte

Der DGNB Preis „Nachhaltiges Bauen“ ist Deutschlands wichtigster Architekturpreis der Nachhaltigkeit. Die Auszeichnung prämiert Gebäude, die eine nachhaltige Bauweise, innovative Lösungsansätze und eine herausragende gestalterische Qualität verbinden.