Verbandsgemeinde Neuerburg

Verbandsgemeinde Neuerburg

Top 3 „Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2013 (Governance & Verwaltung)“

Die im ländlichen Rheinland-Pfalz gelegene Verbandsgemeinde Neuerburg schafft es, gemeinsam mit ihren Bürgern ein zukunftsweisendes Nachhaltigkeitsmanagement zu praktizieren. Besonders beeindruckend ist dies vor dem Hintergrund der Gemeindeausdehnung auf 49 Ortsgemeinden mit rund 10.000 Einwohnern, einer defizitären Haushaltslage und prognostizierter sinkender Einwohnerzahlen. Dass dem Thema Nachhaltigkeit ein hoher Stellenwert zugewiesen wird, zeigt die Verankerung des Themas durch ein fachübergreifendes Nachhaltigkeitsteam innerhalb der Verwaltung.

Kommunales Steuerungsinstrument der Nachhaltigkeitsaktivitäten der Verbandsgemeinde ist ein auf Indikatoren basierender Nachhaltigkeitsbericht. Als Pilotgemeinde des vom Umweltministerium RheinlandPfalz initiierten Projekt21 „Nachhaltigkeit messen und konsequent handeln“ identifizierte Neuerburg zunächst mithilfe der Bürgerinnen und Bürger die relevanten Nachhaltigkeitsthemen für die Gemeinde. Durch gezielte Planungswerkstätten mit den relevanten Akteuren und professioneller Moderation wurden Kernthemen festgelegt und die Bürgerschaft aktiv eingebunden. Diese aktive und breite Bürgerbeteiligung zieht sich in Neuerburg konsequent durch den gesamten Nachhaltigkeitsprozess und hat eine nachhaltige Entwicklung nach dem ,,Bottom-up" - Prinzip zum Ziel.

Als wichtigste kommunale Handlungsfelder wurden die Themen Wohnen, Einkommen, Mobilität und Versorgung sowie Freizeit definiert. Ein auf Grundlage der Planungswerkstätten erarbeitetes Handlungsprogramm adressiert mit konkreten Leitzielen und Projekten seit 2006 die festgesetzten Kernthemen. Aktuell werden anhand von Indikatoren die Daten des ersten Nachhaltigkeitsberichts aus dem Jahr 2005 überprüft, um einen zweiten aktualisierten Bericht zu erstellen.

Die sich daraus ergebenden veränderten oder neuen Schwerpunkte werden in das bereits bestehende Handlungsprogramm eingearbeitet und wiederum in Zielen und Projekten verankert.

Im Zuge des gesamten Nachhaltigkeitsprozesses wurden bereits rund 50 wegweisende Projekte erfolgreich initiiert und umgesetzt. Beispiele hierfür sind u.a. die „Gebäude- und Grundstücksbörse“ oder das „grenzüberschreitende Zukunfts-Diplom für Kinder“. Bei letzterem handelt es sich um ein außerschulisches Bildungsangebot zum Thema Umwelt, das vor allem das Bewusstsein und Interesse der Kinder zwischen 6 und 12 Jahren für Zukunftsthemen fördern soll. Die Aktivitäten der Verbandsgemeinde Neuerburg sind beispielhaft im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Dafür stehen die zahlreichen gewonnenen Wettbewerbe und Auszeichnungen u.a. als deutschlandweite Energiekommune des Monats Dezember im Jahr 2008 und mit dem rheinland-pfälzischen Umweltpreis 2009. Zudem kann man von einem beispielgebenden Charakter vieler Projekte sprechen, da sie teilweise auf Kreisebene übertragen wurden.

Das zukunftsweisende Nachhaltigkeitsmanagement und die innovative Bürgereinbindung der Verbandsgemeinde Neuerburg würdigt die Jury durch eine Nominierung in der Kategorie „Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2013 (Governance & Verwaltung)“.

Zur Webseite
Zum Download

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Unternehmen

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis für Unternehmen würdigt Vorreiter, die neue Wege gehen: mit innovativen Produkten oder Dienstleistungen, hohen ökologischen Standards in der Produktion oder einer besonderen sozialen Verantwortung in ihrer Wertschöpfungskette.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, würdigt herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler aller Disziplinen können sich um den Preis bewerben.

Deutschlands nachhaltigste Architekturprojekte

Der DGNB Preis „Nachhaltiges Bauen“ ist Deutschlands wichtigster Architekturpreis der Nachhaltigkeit. Die Auszeichnung prämiert Gebäude, die eine nachhaltige Bauweise, innovative Lösungsansätze und eine herausragende gestalterische Qualität verbinden.