Gemeinde Saerbeck

Gemeinde Saerbeck

Top 3 "Deutschlands nachhaltigste Kleinstädte/Gemeinde 2018"

Die kleine Gemeinde Saerbeck im Münsterland ist „voller Energie“. Die Kommune nimmt im Bereich Klima- und Ressourcenschutz national und international eine Vorreiterstellung ein. Immer mit dabei sind Saerbecks Bürgerinnen und Bürger, die umfassend in die Prozesse der nachhaltigen Gemeindeentwicklung einbezogen werden.

Saerbeck überzeugt mit einem umfassenden integrierten Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept. Mit sieben Handlungsfeldern, drei Leitprojekten und 150 Maßnahmen werden die Schritte zu einer klimaneutralen Kommune Saerbeck im Jahr 2030 aufgezeigt. Diese Vision ist Teil der kommunalen Daseinsvorsorge: Saerbeck will die Voraussetzungen für eine tatsächliche Energie-Eigenversorgung im Dorf ohne fossile Energieträger schaffen. Das ambitionierte Ziel will die Kommune durch den umfassenden Ausbau erneuerbarer Energien erreichen. Ein ehemaliges Munitionsdepot wurde von Gemeinde und lokalen Investoren übernommen und zum Bioenergiepark ausgebaut. Mit Wind, Sonne und Biomasse wird dort inzwischen dreieinhalb mal mehr Strom produziert als verbraucht. Damit konnte das Ziel der bilanziellen Selbstversorgung schon 2013 erreicht werden. Insgesamt ist Saerbeck mit seinen Maßnahmen auf einem guten Weg: der durchschnittliche CO2-Fußabdruck der Saerbecker ist bereits heute von 9,6 auf 5,5 Tonnen pro Jahr zurückgegangen.

Bei der lokalen Energiewende nimmt Saerbeck jederzeit die Bürgerinnen und Bürger mit. Sie werden frühzeitig und transparent in alle Planungsprozesse einbezogen und identifizieren sich dadurch stark mit dem Projekt Klimakommune. Führungen im Bioenergiepark werden von ehrenamtlichen Helfern organisiert und durchgeführt,

 

 

mit der Gründung der Energiegenossenschaft begleiten die Bürger die Saerbecker Energiewende auch finanziell und profitieren selbst davon. Der Themenfokus Energie zeigt sich auch im Saerbecker Ortsbild - das Ortsschild weist auf die Auszeichnung als  „NRW-Klimakommune der Zukunft“ hin, der Energieerlebnispfad und die Gläserne Heizzentrale machen die oft abstrakten Themen Energiegewinnung, Energieeinsparung und Klimaschutz anschaulich und begreifbar.

Saerbeck hat in den letzten Jahren viel erreicht und will dieses Wissen auch weitergeben. Die Kommune engagiert sich in einer Vielzahl von Netzwerken und Kooperationsprojekten, aktuell arbeitet u.a. die Fachhochschule Münster vor Ort an innovativen Energiespeichertechnologien. Durch die Integration eines außerschulischen Lernorts in den Bioenergiepark wird das Thema Energiewende Schülerinnen und Schülern in verschiedenen Altersgruppen nahe gebracht. Dass der Saerbecker Weg für viele andere Kommunen und Akteure als Inspiration und Orientierung dient, zeigt sich nicht zuletzt an der großen Zahl von Besuchergruppen aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt.

Saerbeck ist eine kleine Kommune mit großen Vorsätzen für den Klimaschutz und die Energiewende. Der Prozess wird durch ein starkes bürgerschaftliches Commitment, integrierte Projekte und eine gute Organisation gemeinschaftlich realisiert. Dieses vorausschauende Denken und Handeln im Sinne der Nachhaltigkeit würdigt die Jury mit einer Platzierung unter die Top 3 in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Kleinstädte und Gemeinden 2018“.

Zum Download​​​​​​​

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Unternehmen

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis für Unternehmen würdigt Vorreiter, die neue Wege gehen: mit innovativen Produkten oder Dienstleistungen, hohen ökologischen Standards in der Produktion oder einer besonderen sozialen Verantwortung in ihrer Wertschöpfungskette.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, würdigt herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler aller Disziplinen können sich um den Preis bewerben.

Deutschlands nachhaltigste Architekturprojekte

Der DGNB Preis „Nachhaltiges Bauen“ ist Deutschlands wichtigster Architekturpreis der Nachhaltigkeit. Die Auszeichnung prämiert Gebäude, die eine nachhaltige Bauweise, innovative Lösungsansätze und eine herausragende gestalterische Qualität verbinden.