TransFair e.V.

TransFair e.V.

Die TransFair e.V. ist Sieger in der Kategorie
„Deutschlands nachhaltigste Produkte/Dienstleistung 2009“.

Als gemeinnütziger Verein vergibt TransFair, der Verein zur Förderung des Fairen Handels mit der „Dritten Welt“ e.V., Zertifizierungen für den Fairen Handel in Deutschland.

Sein Engagement ist in Bezug auf soziale Nachhaltigkeit vorbildlich. Durch die Vergabe des Fairtrade-Siegels an Produkte von Bauern in Entwicklungsländern, die definierte Sozial-/ Ökostandards von TransFair erfüllen, ermöglicht der Verein den Landwirten den Zugang zu den Weltmärkten – bei fairer Bezahlung. Dies ist ein wichtiger Beitrag für die Entwicklung der Dritten Welt.

Neben der sozialen Nachhaltigkeit unternimmt TransFair Anstrengungen zur Erbringung eines Beitrages im Feld ökologischer Nachhaltigkeit. Es wurde ein umfangreicher Kriterienkatalog für eine biologisch-nachhaltige Wirtschaftsweise erstellt und in die Konditionen aufgenommen, die zertifizierten Betriebe erfüllen müssen.

Darüber hinaus wird die Umstellung auf Bioprodukte unterstützt und durch einen Bioaufschlag weiter gefördert.

Produkte mit dem Fairtrade-Siegel werden in 30.000 Supermarktfilialen und 800 Weltläden angeboten und konnten seit 1992 ein Umsatz von über 800 Millionen Euro erzielen. TransFair hat mittlerweile rund 150 Lizenznehmer. Dies unterstreicht die ökonomische Nachhaltigkeit des Projektes.

Für dauerhaft hohes Engagements in der Etablierung von Sozialstandards bei gleichzeitiger Beachtung der ökologischen und ökonomischen Dimension von Nachhaltigkeit hat die Jury TransFair in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Produkte und Dienstleistungen“ als Sieger gewählt.

www.fairtrade-deutschland.de

zum Download

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Sonderpreis „Ressourceneffizienz"

Der Sonderpreis „Ressourceneffizienz“, der in Kooperation mit dem Institut Bauen und Umwelt e.V. und der Unternehmensgruppe fischer vergeben wird, würdigt vorbildliches unternehmerisches Engagement beim Recycling, Rohstoff- und Ressourcenmanagement.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.