Green City Energy GmbH

Green City Energy GmbH

Die Green City Energy GmbH gehört zu den Top 3 in der Kategorie
„Deutschlands nachhaltigste Initiativen 2010“.

Die Green City Energy GmbH wurde 2005 als 100%ige Tochter der Münchner Umweltorganisation Green City e.V. gegründet, um die auf vereinsebene begonnenen Bemühungen für eine klimafreundliche und ressourcenschonende Energieversorgung zu professionalisieren. Green City e.V. setzt sich für eine nachhaltige Mobilität, eine lebenswerte Stadtgestaltung und den Klimaschutz ein.

Die Green City Energy ist ein alternativer Energiedienstleister, der sich dem Umbau der Energieversorgung auf 100% erneuerbare Energien und der Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe verschrieben hat. Durch ihre Projekte, Dienstleistungen und Geldanlagen leistet Green City Energy einen wichtigen Beitrag für die Energiewende und sorgt für eine ressourcenunabhängige, preisstabile und klimafreundliche Energieversorgung.

Die Green City Energy GmbH hat gemeinsam mit der Stadt Garching ein integriertes Klimaschutzkonzept erarbeitet. Im Rahmen dieses Konzeptes wurde ein kommunaler Solarpark ins Leben gerufen, der geeignete Dachflächen für die Nutzung durch Photovoltaik-Anlagen identifiziert – die Stadt selbst stellte Dächer von städtischen Liegenschaften, u.a. des Rathauses und des Ratsgebäudes, bereit.

Alle Solaranlagen werden im „Solarpark Garching“ in einem Bürgerbeteiligungsmodell gebündelt. Bürgerinnen und Bürger können sich ab einem Betrag von 1.000 Euro am Ausbau der erneuerbaren Energien in Form von sachwertorientierten Geldanlagen beteiligen.

Dies schafft mehr Energieautarkie, dezentrale Besitzerstrukturen und sorgt für einen hohen Identifikationsgrad in der Bevölkerung. Die Green City Energy GmbH beschäftigt für alle handwerklichen Maßnahmen mittelständische Betriebe aus der Region und fördert so lokale Wirtschaftskreisläufe. Die Wertschöpfung verbleibt so vor Ort und öffnet Städten und Gemeinden eine zusätzliche Einnahmequelle durch Pacht- und Steuererträge.

Das Geschäftsmodell ist ökonomisch stabil; die Anleger profitieren von einer Rendite in Höhe von rund 6%, einer umfangreichen Erfahrung von 10 Jahren Anlagenbau, 170 umgesetzten Projekten im Bereich erneuerbare Energien und 13 realisierten Bürgerenergiefonds von Green City Energy.

Die Jury sieht in der Garchinger Initiative ein Beispiel für dezentrale Energieversorgung und für bürgernahe Klimaschutzmaßnahmen, die eine mehrfache „win-win“-Situation schaffen. Das Projekt gilt als bundesweites Leuchtturmprojekt für andere Städte und Gemeinden und hat bereits Nachahmer gefunden.

Für die erfolgreiche Verbindung von Ökonomie und Ökologie durch den Ausbau von erneuerbaren Energien durch Bürgerbeteiligungsfonds nominiert die Jury die Green City Energy GmbH in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Initiativen“.

www.greencity-energy.de

zum Download

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Sonderpreis „Ressourceneffizienz"

Der Sonderpreis „Ressourceneffizienz“, der in Kooperation mit dem Institut Bauen und Umwelt e.V. und der Unternehmensgruppe fischer vergeben wird, würdigt vorbildliches unternehmerisches Engagement beim Recycling, Rohstoff- und Ressourcenmanagement.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.