Ludwig Stocker Hofpfisterei GmbH

Ludwig Stocker Hofpfisterei GmbH

Die Ludwig Stocker Hofpfisterei GmbH ist einer der Top 3 in der Kategorie
„Deutschlands nachhaltigste Unternehmen 2011“.

Die Ludwig Stocker Hofpfisterei produziert und vertreibt über ihre eigenen Filialen Brote und Backwaren aus ökologischer Landwirtschaft. Mit dieser rein ökologischen Herstellungsweise zeigt sich ihr zukunftsorientiertes Engagement für einen sorgsamen Umgang mit der Natur und deren Ressourcen – getreu der Firmenvision: „Die Hofpfisterei strebt bei akzeptablen Kosten nach maximaler Qualität, statt nach minimalen Kosten bei akzeptabler Qualität“.

Der strategische Schwerpunkt der Ludwig Stocker Hofpfisterei liegt auf der ökologischen Nachhaltigkeit. Die gesamte Produktpalette wird ökologisch hergestellt, um somit Umwelt und Grundwasser zu schonen sowie Boden und Klima zu schützen. Das Unternehmen kann in dieser Hinsicht als Trendsetter angesehen werden: So war die Hofpfisterei bereits im Jahre 1996 eines der ersten Unternehmen Deutschlands, das eine Produkt- ökobilanz erstellte.

Vorbildlich agiert die Ludwig Stocker Hofpfisterei auch in Bezug auf die soziale Nachhaltigkeit. Neben regelmäßigen internen Produkt-, Qualitäts- und Umweltschulungen für eine kompetente Kundenberatung bietet das Unternehmen seinen Mitarbeitern sehr hohe Sozialstandards und beteiligt sie durch Sonderzahlungen und Prämien am Unternehmenserfolg.

Hervorzuheben ist der umfassende Ansatz zur Vermeidung von Nahrungsmittelabfällen durch die Nutzung besonderer Verkaufsförderungsmaßnahmen (u.a. „Happy Hour“ und Restbrotladen) sowie Brotspenden an soziale Einrichtungen und die Verwertung sämtlicher Reste in der ökologischen Landwirtschaft. Darüber hinaus sind Umwelt- und Jugendprojekte seit vielen Jahren Teil der Firmenführung. Beispielsweise verteilt die Hofpfisterei jährlich zum Schulbeginn ca. 25.000 gefüllte BioBrotboxen zusammen mit dem Kinderbuch „Der Leckerschmeckerentdecker“ an Schulanfänger in München und Region mit dem Ziel, den Kindern gesunde Ernährung näher zu bringen.

Die ökonomische Nachhaltigkeit spiegelt sich unter anderem in der Entwicklung eines speziellen Backverfahrens wider, das die Erweiterung des Distributionsgebiets von München auf andere Städte wie Berlin möglich machte. Der Vorbildcharakter der Hofpfisterei zeigt sich bei allen Aktivitäten in der Beständigkeit der Unternehmensziele sowie der engen und intensiven Pflege der Kundenbeziehung aufbauend auf dem eigenen Filialnetz.

Die Jury würdigt die vorbildliche Umsetzung des Nachhaltigkeitsengagements der Ludwig Stocker Hofpfisterei durch eine Nominierung in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Unternehmen“.

www.hofpfisterei.de

zum Download

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Sonderpreis „Ressourceneffizienz"

Der Sonderpreis „Ressourceneffizienz“, der in Kooperation mit dem Institut Bauen und Umwelt e.V. und der Unternehmensgruppe fischer vergeben wird, würdigt vorbildliches unternehmerisches Engagement beim Recycling, Rohstoff- und Ressourcenmanagement.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.