apetito AG

apetito AG

Die apetito AG gehört zu den Top 3 in der Kategorie
„Deutschlands nachhaltigste Unternehmen 2013“.

Seit über 50 Jahren entwickelt und realisiert die apetito AG, ein Familienunternehmen mit Stammsitz in Rheine, moderne Verpflegungssysteme für verschiedene Kundengruppen wie Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung, z.B. Kindertagesstätten, Schulen, Betriebe, Senioreneinrichtungen und Krankenhäuser.

Die apetito AG hat eine 360°-Nachhaltigkeitsstrategie etabliert und betrachtet den gesamten Produktlebenszyklus – von der Beschaffung der Rohwaren, ihrer Verarbeitung in den Küchen bis hin zur Verwendung der Produkte bei den Kunden. Durch die stetige Erhöhung der Energieeffizienz und Reduktion des Rohstoff- und Wasserverbrauchs sowie des CO2-Ausstoßes (z.B. durch die Entwicklung von energieeffizienten Aufbereitungsformen, Wärmerückgewinnungssysteme und umweltgerechte Produkt- und Verpackungsneuentwicklungen) werden ökologische Ziele konsequent verfolgt.

Im Bereich der sozialen Nachhaltigkeit fördert apetito eine vielseitige Ernährung u.a. durch diverse Initiativen, Schulungen und Produktinnovationen. Die Natürlichkeit der verwendeten Rohstoffe durch einen Verzicht auf Zusatzstoffe und genveränderte Zutaten sowie der Ausschluss der Gefährdung der Biodiversität durch den Einsatz von traditionellen Gemüsesorten haben bei apetito hohe Priorität. 

Das Angebot von schmackhaften, bezahlbaren Mahlzeiten und spezifischen Ernährungslösungen – insbesondere für sensible Zielgruppen wie Kinder, Senioren und Allergiker – wurde ausgeweitet. Mehr als 25 Standard-Menülisten (z.B. laktose- oder glutenfrei), stehen bereit.

Bei individuellen Problemen gibt apetitos Ernährungsberatung kostenlos Auskunft und erstellt ggf. spezifische Pläne.

Des Weiteren sind 90% der Produkte separat portionierbar, sodass Essensreste weitgehend vermieden werden können. Diesen Anteil erreicht kein vergleichbarer Anbieter. Zu den unternehmensinternen Programmen gehören beispielsweise familienfreundliche Modelle mit Arbeitszeitmodellen, Tagesmutternetzwerken und Ferienbetreuungen, ein betriebliches Gesundheitsmanagement und „Arbeitsplätze der Zukunft" zur Gestaltung altersgerechter Arbeitsplätze.

Langfristig ausgelegte Geschäftsbeziehungen mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern sind die Grundlage für die ökonomische Nachhaltigkeit des Familienunternehmens. Mit einer branchenüberdurchschnittlichen Eigenkapitalquote von knapp 80% genießt apetito ein hohes Maß an finanzieller Unabhängigkeit. Erwirtschaftete Gewinne werden schon seit vielen Jahren zum größten Teil im Unternehmen reinvestiert.

Die apetito AG ist ein Markt- und Innovationsführer in der Gemeinschaftsverpflegung und im Endverbrauchermarkt, dem es gelingt, qualitativ hochwertige und wirtschaftliche Tiefkühlprodukte und – systeme anzubieten und gleichzeitig gezielt auf die ernährungsphysiologischen und sozialen Bedürfnisse der Kunden einzugehen. Die Jury würdigt die vorbildliche Umsetzung des Nachhaltigkeitsengagements der apetito AG durch eine Nominierung in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Unternehmen“.

www.apetito.de

Zum Download