W. Neudorff GmbH KG

W. Neudorff GmbH KG

Die W. Neudorff GmbH KG ist Sieger in der Kategorie
„Deutschlands nachhaltigste Kleinunternehmen 2014“.

Die W. Neudorff GmbH KG ist einer der ersten deutschen Pflanzenschutzmittelhersteller und zählt im Bereich der Agrochemie zu den Nachhaltigkeitspionieren. Das Unternehmen setzt vorwiegend auf natürliche Wirkstoffe und nachwachsende Rohstoffe und bietet mehr als 1.300 Artikel an, von denen viele für den ökologischen Landbau geeignet sind und über Gartenfachhandel, -center & Baumärkte in über 30 Ländern verkauft werden.

Fossile Rohstoffe schwinden, der Druck auf pflanzliche Rohstoffe steigt. Die globale Erwärmung, Belastungen der Umwelt und Gefährdung der Artenvielfalt sowie eine Verknappung von Ressourcen sind zusätzliche Herausforderungen für Böden und Pflanzen und den Ernteertrag für die Menschen. Für W. Neudorff ergeben sich daraus Chancen für den Einsatz umweltfreundlicher und wirksamer Pflanzenschutzmittel. Das Unternehmen hat eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt, die das gesamte Handeln sowie die Ausgestaltung der Produktpalette bestimmt. Unterstützt wird diese durch zertifizierte Managementsysteme für Qualität, Umwelt und Energie. Hier ist das Ziel fest verankert, wirtschaftlich mit Ressourcen umzugehen, Umwelteinflüsse zu vermeiden und gerecht sozialverträglich zu handeln: Die Produkte sollen einen Mehrwert schaffen und ökologisch unbedenklich für Mensch und Tier sein. Arten sollen geschützt und Ressourcen geschont werden. Mitarbeitern wird ein gesunder und fairer Arbeitsplatz mit Equal Pay ermöglicht.

W. Neudorff nutzt hauptsächlich Wirkstoffe natürlichen Ursprungs, noch bestehende synthetische Wirkstoffe werden zeitnah durch Naturstoffe ersetzt. Regionale, schnell wachsende Rohstoffe werden bevorzugt. Lieferanten befragt das Unternehmen in einem Online-Fragebogen zu ihren Nachhaltigkeitsstandards, Top-Lieferanten werden nach Qualitäts- und Umweltstandards auditiert. Die Energieeffizienz der Produktion wird stetig gesteigert (Druckabsenkung, Leckagebeseitigung, Spannungsoptimierungsanlage, effiziente Beleuchtungssysteme). 

Neudorff produziert selbst erneuerbare Energie mit einer Turbine, KWK, PV sowie Warmwasser durch Solaranlage. In Produktion und Verwaltung wird 100% zertifizierter Ökostrom bezogen und für die Beheizung des Forschungsstandortes Aerzen ausschließlich Bio-/Windgas genutzt. Bürogeräte der Energieeffizienzklasse A sowie LED/T5-Beleuchtung sind Standard. So wurden die CO2-Emissionen um 35% (pro produzierter t) reduziert. Bis 2020 sollen eine Energieeffizienzsteigerung um 20% und CO2-Neutralität (Scope 1+2) erreicht werden. Organische Abfälle werden getrennt, rückgeführt und der besten Nutzung zugeführt. Kunsttoff-Upcycling statt Recycling vermeidet Kosten und bringt zusätzliche Erträge. Biokohle wird für die Veredelung eigener Produkte (z.B. Rasenerde) genutzt, die mit einer geplanten 600 kW Pyrolyseanlage aus organischen Abfällen zukünftig produziert werden soll. Die Nutzung der Pflanzenschutzmittel ist sicher für Mensch & Umwelt und die Produkte, z.B. Schneckenkorn (Ökotest Ferramol, 05/2009, Testurteil: sehr gut), sind nicht bienengefährlich. Über Informationsmaterialen für Handel und Endverbraucher, wie Gartenfibel, Pflanzendoktor und Dünge App werden Nutzer umfassend über die sichere, fachgerechte und nachhaltige Anwendung der Produkte informiert.

In einem für die Nachhaltigkeit von Umwelt, Ressourcen und Nahrungsmittel entscheidenden Produktbereich liefert W. Neudorff wirksame und umweltverträgliche Lösungen und ist damit wirtschaftlich erfolgreich. Die Unternehmensausrichtung hat eine deutliche Signalwirkung in einer Branche, die im Bereich Nachhaltigkeit sonst wenig von sich reden macht. Die Jury würdigt W. Neudorff als Nachhaltigkeitspionier im Bereich der Agrochemie mit der Wahl zu  „Deutschlands nachhaltigstem Kleinunternehmen“.

Zum Download

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Sonderpreis „Ressourceneffizienz"

Der Sonderpreis „Ressourceneffizienz“, der in Kooperation mit dem Institut Bauen und Umwelt e.V. und der Unternehmensgruppe fischer vergeben wird, würdigt vorbildliches unternehmerisches Engagement beim Recycling, Rohstoff- und Ressourcenmanagement.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.