Voigt & Schweitzer GmbH & Co. KG

Voigt & Schweitzer GmbH & Co. KG

Die Voigt & Schweitzer GmbH & Co. KG gehört zu den Top 3 des
Sonderpreises „Ressourceneffizienz“ 2015.

Voigt & Schweitzer aus dem Ruhrgebiet ist ein mittelständischer Anbieter für Korrosionsschutz auf Stahl durch Zink. Vor 125 Jahren gegründet beschichtet und feuerverzinkt das Familienunternehmen ca. 400.000 Tonnen Stahl an 22 Standorten in Deutschland und beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter.

Ressourcen- und Energieeffizienz ist für Voigt & Schweitzer eine strategische Fragestellung in allen Stufen der Wertschöpfung. Es gilt die Energie- und Materialausbeute im Kontext von Rohstoff- und Energiekosten zu optimieren und Kreisläufe zu schließen, z.B. durch die Verwertung von Reststoffen. So hat das Unternehmen in der Initiative „Planet ZINQ®“ umfangreiche Maßnahmen entlang der Wertschöpfungskette gebündelt, um Kreisläufe im Sinne eines Cradle-to-Cradle®-Prinzips zu schließen und die Ressourcen- und Energieeffizienz insbesondere bei Zink und Gas zu erhöhen – getreu dem Motto „so viel wie nötig, so wenig wie möglich“. Auch in der Nutzung können die Produkte punkten: Die Zinkschicht schützt Bauteile vor Korrosion, frühzeitiger Abnutzung und Zerstörung und ermöglicht dadurch eine lange Nutzbarkeit. Zudem kann Zink mit in den Recyclingkreislauf des Stahls einfließen und dort zurückgewonnen werden. Außerdem können im Rahmen von Leichtbaukonzepten Energie und CO2-Emissionen eingespart werden. So fällt die Klimabilanz feuerverzinkten Stahls insgesamt sehr viel günstiger für die Umwelt aus als die von herkömmlich beschichtetem Stahl. In seinem nach ISO 9001/14001, 50001 und nach OHSAS 18001 zertifizierten Kernbetrieb hat Voigt & Schweitzer die Energie- und Ressourceneffizienz durch verschiedene Maßnahme stetig verbessert. Mit dem Dünnschicht-Stückverzinkungsverfahren microZINQ® kann der Zinkeinsatz um bis zu 80% reduziert werden. Insgesamt konnte der Zinkverbrauch so seit 2009 um fast 2.700 Tonnen reduziert werden, bei gleichzeitiger Energieein-sparung von 20.300 MWh und Erhöhung des Ökostromanteils auf 80%. 

Und das Unternehmen setzt sich weiterhin ehrgeizige Ziele: Bis 2020 sollen die Effizienz bei Zink und Energie um weitere 10% erhöht und bis 2018 alle ZINQ®-Produkte nach den C2C-Standards zertifiziert sein. Auch in den Unterstützungsfunktionen konnten über CO2-Grenzwerte die CO2-Emissionen im Fuhrpark reduziert werden und sollen bis 2018 um weitere 17% sinken. Analog sind energie- und wärmetechnische Standards der Gebäude geplant. Im Einkauf arbeitet Voigt & Schweitzer mit den Lieferanten zusammen, die Verwertungskreisläufe schließen und Aspekte der Rücknahme von Rest- oder Altstoffen gewährleisten. Auch im Bereich der Mitarbeiterqualifizierung und Personalentwicklung spielt Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. So hat das Unternehmen z.B. unter dem Motto „Mach Dein ZINQ“ eine Ausbildungsinitiative gegründet, die mehr auf Individualität und Authentizität setzt, um junge Menschen für sich zu gewinnen – mit Erfolg: u.a. konnten ein eigener Ausbildungsgang, über 500 Bewerbungen in 2014 und die Auszeichnung mit dem Ausbildungs-Ass 2013 erreicht werden.

Voigt & Schweitzer setzt so mit der umfassenden Initiative „Planet ZINQ®“ in einer traditionellen Branche und in einer vom Strukturwandel geprägten Region einen besonderen Impuls für Nachhaltigkeit und Ressourcenef-fizienz. Die Jury würdigt die Impulse von Voigt & Schweitzer, in einem klassischen Industrieverfahren neue Wege Richtung Nachhaltigkeit zu gehen und dabei die Ressourcen- und Energieeffizienz ins Zentrum zu stellen, mit einer Nominierung für den Sonderpreis „Ressourceneffizienz“.

Zum Video
Zum Download​​​​​​​​​​​​​​

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Sonderpreis „Ressourceneffizienz"

Der Sonderpreis „Ressourceneffizienz“, der in Kooperation mit dem Institut Bauen und Umwelt e.V. und der Unternehmensgruppe fischer vergeben wird, würdigt vorbildliches unternehmerisches Engagement beim Recycling, Rohstoff- und Ressourcenmanagement.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.