sonnen GmbH

sonnen GmbH

Die sonnen GmbH gehört zu den Top 5 in der Kategorie
„Deutschlands nachhaltigste KMU 2016“.

Die sonnen GmbH ist ein junges Unternehmen mit weltweit über 250 Mitarbeitern, das seit 2010 als Produzent von Energiespeichern und seit 2016 als Energieversorger tätig ist. Das Produkt sonnenBatterie ist ein intelligenter Batteriespeicher, der tagsüber die überschüssige Energie der Solarstromproduktion speichert und dann wieder an den Haushalt abgibt, wenn die Photovoltaikanlage nicht genügend oder gar keinen Strom produziert. Die Software gleicht sich mit den aktuellen Wetterprognosen ab und stellt damit eine effiziente Nutzung zwischen Verbrauch, Stromspeicherung und Einspeisung sicher. Daneben bietet die sonnen GmbH seit 2016 die sonnenCommunity an, Deutschlands erste Stromgemeinschaft zum Teilen von dezentral erzeugtem Strom. Dort können Mitglieder ihren überschüssigen Strom an andere Mitglieder, darunter auch Wohnungsmieter ohne eigene Solarstromproduktion abgeben und in Höhe der Einspeisevergütung mit Bonus verkaufen.

Das Unternehmen sieht die Nachhaltigkeitschance der Speicherung von zyklisch vorhandener, überschüssiger Energie aus Sonne und Wind, damit diese stabil und rund um die Uhr vorhanden ist. Damit beendet sonnen eines der Startprobleme für eine saubere Energieversorgung und geht zudem die Chance und Herausforderung der digitalen Vernetzung vieler kleiner, dezentraler Erzeuger an. Das Unternehmen hat sich bewusst für den Einsatz von Lithium-Eisenphosphat-Batterien entschieden, da diese eine lange Lebensdauer von bis zu 20 Jahren haben und ohne Schwermetallkomponenten (z.B. Kobalt) produziert werden. Nach dem Ende des Lebenszyklus können die Kunden die Batterien zurückgeben und sonnen recycelt und entsorgt diese gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. In den Wertschöpfungsstufen der Unterstützungsfunktionen und des Einkaufs nachhaltige Prozesse und Standards zu integrieren gehört zu den langfristigen Zielen der sonnen GmbH. Als noch junges Unternehmen liegt die Ausrichtung momentan auf dem Wachstum und der Etablierung in neuen Märkten. 

Der Kernbetrieb sind die sonnenBatterie und die sonnenCommunity. Mit jedem neuen Besitzer und Mitglied steigt analog auch das Niveau der nachhaltigen und effizienten Ressourcennutzung von erneuerbaren Energien sowie der Vermeidung von umweltschädlicher Treibhausgasproduktion durch herkömmliche Energieerzeugung. Im Kernbetrieb konnten bisher über 13.000 Anlagen, mit denen ein privater Haushalt bis zu 80% seines Strombedarfs selbst erzeugen kann, weltweit installiert werden. Seit 2011 wurden insgesamt 8.857.291 kWh (entspricht 2.680.165 t Treibhausgas) sauberer Strom produziert. Allein die Hälfte (4.589.324 kWh) wurde im Jahr 2015 generiert. Auch kann das intelligente Batteriemanagement der sonnenBatterie die Steuerung eines Heizstabes übernehmen und somit weitere überschüssige Energie zur Warmwasserbereitung verwenden. Die über 2.500 Mitglieder der sonnenCommunity profitieren darüber hinaus von weiteren Optionen (z.B. intelligente Thermostate), wodurch sie bis zu 25% ihrer jährlichen Heizkosten sparen können. Den Kunden bietet sich in der Nutzung deutlich der ökonomische Vorteil der autarken und kostenlosen Stromversorgung nach Amortisierung der Investitionskosten, die bereits nach 10 Jahren erfolgen kann.

Die sonnen GmbH bietet Lösungen und Schlüsseltechnologie für die Energiewende, mit denen der Strombedarf zu 100% aus erneuerbaren Energien abgedeckt werden kann. Die Technologie ermöglicht eine dezentrale Energieversorgung – der Strom wird an der Stelle produziert und gespeichert, wo er auch benötigt wird. Damit leistet sonnen einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft und die Energiewende in Deutschland. Dies würdigt die Jury mit einer Nominierung in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste KMU“.

Zum Download​​​​​​​​​​​​​​

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Sonderpreis „Ressourceneffizienz"

Der Sonderpreis „Ressourceneffizienz“, der in Kooperation mit dem Institut Bauen und Umwelt e.V. und der Unternehmensgruppe fischer vergeben wird, würdigt vorbildliches unternehmerisches Engagement beim Recycling, Rohstoff- und Ressourcenmanagement.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.