Mader GmbH & Co. KG

Mader GmbH & Co. KG

Top 3 „Deutschlands nachhaltigste KMU 2018"

Die Mader GmbH & Co. KG bietet Dienstleistungen und Produkte für den kompletten Druckluftprozess an: von der Erzeugung der Druckluft über die Verteilung bis hin zur Anwendung. Das Unternehmen aus Leinfelden-Echterdingen beschäftigt aktuell 86 Mitarbeiter.

Druckluft ist ein sehr teurer Energieträger mit hohem Einsparpotenzial. Doch die fehlende Transparenz über den Verbrauch und die Kosten führen zu einer verhaltenen Investitionsbereitschaft in effizientere Technik oder die Beseitigung von Leckagen. Mader setzt genau hier an und zeigt durch ihre Messtechnik Einsparpotenziale auf und begeistert durch diese Transparenz immer mehr Kunden für ihre Dienstleistung. So stieg der Umsatz im Bereich Druckluft innerhalb der letzten vier Jahre um mehr als 250%.

Nachhaltigkeit wird zentral durch den Stabsbereich Qualitäts-, Umwelt-, Energiemanagement gesteuert. Über eine Wesentlichkeitsmatrix wurden Kernthemen ermittelt, aus denen wiederum Kennzahlen und zeitliche Termine für die Erreichung zusammen mit den Abteilungsleitern entwickelt werden. Die Ziele werden innerhalb der Abteilungen bei monatlichen Treffen kommuniziert und Maßnahmen zur Erreichung definiert, die Aktivitäten dann im Nachhaltigkeitsbericht publiziert. In den Unterstützungsfunktionen achtet Mader besonders auf die Stromeinsparung und Erzeugung aus 100% Ökostrom. Außerdem wird durch die Umstellung auf papierlose Rechnungen Abfall vermieden und auch beim Büromaterial auf nachhaltige und ökologische Produktauswahl Wert gelegt. 2018 steht der Umzug in das neue Geschäftsgebäude an, das nach den neuesten Energieeffizienzstandards saniert und ausgebaut wird. Zur Erhaltung der Gesundheit der Mitarbeiter werden verschiedene Maßnahmen (Lauftreff, Salate etc.) angeboten. Wichtig ist Mader zudem die Vielfalt, so sind 50% der

 

 

Führungskräfte Frauen und 30% der Mitarbeiter haben einen Migrationshintergrund. Im Einkauf fokussiert sich der inhabergeführte Betrieb auf wenige strategische Partner, mit denen er partnerschaftlich zusammenarbeitet. Bei der Neuauswahl von überwiegend regionalen Lieferanten wird sehr auf die Einhaltung von gesetzten Standards im Bereich Nachhaltigkeit geachtet. Die Werte bzw. Grundsätze wurden in den Lieferantenleitlinien dokumentiert. Alle Lieferanten werden jährlich durch eine Bewertung validiert, in die auch die Zertifizierung einfließt. Im Kernbetrieb setzt das Unternehmen bei der Versendung von Paketen auf Bündelung und klimaneutrale Lieferung. Bei Kundenterminen kommt das Elektrofahrzeug zum Einsatz. Die Werte des Unternehmens wurden im WerteCodex definiert. Für die Mitarbeiter wurden im Rahmen des Gesundheitsmanagements zum Beispiel Gesundheitstage eingeführt: Schwerpunkte sind Workshops für gesunde Ernährung, Arbeitsplatzergonomie und Stressbewältigung. Insgesamt werden Mitarbeiter durch eine Qualifikationsmatrix individuell gemäß ihrer Potenziale und Talente gefördert. In der Nutzung liegt Maders größter Hebel. Durch Beseitigung von Leckagen und die Visualisierung von Kosten, z.B. durch eine App, können Prozesse optimiert werden. So konnten alleine 2016 3.420t CO2 eingespart werden. Die Lösungen werden auf verschiedenen Messen sowie Fachvorträgen vorgestellt und das Unternehmen bietet kostenlose Energieeffizienz-Checks an.

Die Mader GmbH & Co. KG trägt als nachhaltig agierendes Unternehmen und Pionier auf dem Gebiet der Digitalisierung des gesamten Druckluftprozesses entscheidend dazu bei, Energieeffizienzpotenziale wirtschaftlich zu nutzen. Dies würdigt die Jury mit einer Nominierung unter die Top 3 in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste KMU“.

Zum Download

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Produkte

Hersteller von Food- und Non-Food-Produkten können sich um den Preis „Deutschlands nachhaltigste Produkte (REWE Group-Verbrauchervoting)“ bewerben. In die Bewertung fließen verschiedenste Aspekte der Herstellung ein, wie Materialien, Energieeffizienz und Verpackung.

Sonderpreis „Ressourceneffizienz"

Der Sonderpreis „Ressourceneffizienz“, der in Kooperation mit dem Institut Bauen und Umwelt e.V. und der Unternehmensgruppe fischer vergeben wird, würdigt vorbildliches unternehmerisches Engagement beim Recycling, Rohstoff- und Ressourcenmanagement.

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit setzen. Er steht jungen Unternehmen offen, die mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben.