Zurück

Deutschlands nachhaltigste Städte mittlerer Größe 2013

pirmasens_315x148px

Stadt Pirmasens (Sieger)
Die rheinland-pfälzische Stadt Pirmasens hat in den vergangenen Jahren einen beträchtlichen Rückgang der Bevölkerung sowie der damit einhergehenden Wirtschafts- und Kaufkraft hinnehmen müssen. Die Stadt hat es mit ihrem innovativen Krisenmanagement – das sich durch eine starke nachhaltige Komponente und die Konzentration aufs Wesentliche auszeichnet – geschafft, den immensen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen.

www.pirmasens.de

Jurybegründung
loerrach_315x148px

Stadt Lörrach (Top 3)
Die Stadt Lörrach begreift ihre grenznahe Lage als Herausforderung und Chance zugleich. Grenzüberschreitende Mobilität und hohe Pendlerströme wie auch Energiefragen werden im Dreiländereck in vorbildlicher Weise und unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten angegangen. Der über viele Jahre gewachsene, gut in Verwaltung, Politik und Bürgerschaft verankerte Prozess einer integrierten, nachhaltigen Stadtentwicklung zeichnet die Stadt aus.

www.loerrach.de

Jurybegründung
wernigerode_315x148px

Stadt Wernigerode (Top 3)
Das sachsen-anhaltinische Wernigerode hat sich bereits früh nach der Wende für eine Umstrukturierung und Erneuerung entschieden, die sich an Nachhaltigkeitsgrundsätzen ausrichtet. Zahlreiche Einzelmaßnahmen haben die Lebensqualität vor Ort kontinuierlich erhöht und sowohl wirtschaftliche als auch gesellschaftliche Perspektiven geschaffen. Die Vielfalt innovativer Maßnahmen, die zusammen einen an Nachhaltigkeitsaspekten orientierten Entwicklungsprozess beschreiben, zeichnet die Stadt aus.

www.wernigerode.de

Jurybegründung