Zurück

Die Miele & Cie. KG ist Sieger in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Großunternehmen 2014“.

miele_315x279px
miele_315x148px

Miele entwickelt und produziert Haus- und Gewerbegeräte und vermarktet diese weltweit unter der Marke „Miele“ in Kooperation mit dem Fachhandel. Durch die millionenfache Nutzung von Haus- und Gewerbegeräten hat das Unternehmen im Hinblick v.a. auf die Reduktion des Energie-, Wasser- und Reinigungsmittelverbrauchs einen großen Nachhaltigkeitshebel.

Das Familienunternehmen Miele verfolgt seit Jahrzehnten mit hoher Kontinuität eine Unternehmensstrategie, die den Prinzipien der Nachhaltigkeit folgt: Die Handlungsfelder Produkte, Lieferkette, Prozesse/Produktion, Mitarbeiter und Gesellschaft wurden definiert und jeweils mit Zielen und Maßnahmen unterlegt. Die eigenen Nachhaltigkeitsleistungen werden transparent im Nachhaltigkeitsbericht dargelegt. Miele bewertet die Nachhaltigkeit seiner Lieferanten nach Zertifizierungsstandards für Umwelt und Soziales (95% der Lieferanten mit positivem Ergebnis) mit Konsequenzen, die bis zur Auslistung führen. Bei den Mitarbeitern steht der Hausgerätehersteller für hohe soziale Standards über dem Durchschnitt und eine hohe Beschäftigungssicherheit; die Fluktuationsrate ist extrem gering (<1%). Gefertigt wird überwiegend in Deutschland. In China hat Miele eine eigene Analyse unternommen, um „living wage“ Einstiegslöhne zu ermitteln, die die Lebenshaltungskosten sicher abdecken und die am Ende deutlich über dem lokalen Mindestlohn liegen. Auch dank effizienter Kraft-Wärme-Kopplung wurde der Energieverbrauch in der Produktion seit 2000 trotz Wachstum absolut um 15% gesenkt, die CO2-Emissionen (pro t Produkt) um 61%. Für die Produktnutzung hat Miele seit 2000 den Stromverbrauch seiner Produkte deutlich reduziert (40% Waschmaschinen, 56% Trockner, 52% Kühlgeräte). Waschmaschinen der neuen Reihe W1 erreichen alle Energieeffizienzklasse A+++. Miele bietet 10 Jahre Garantie per Servicezertifikat und hält Ersatzteile noch 15 Jahre nach Auslaufen der Serie vor. Die Nutzungsdauer von Miele-Waschmaschinen und -Trocknern im Haushalt wurde von der Gesellschaft für Konsumgüterforschung GfK, Nürnberg, mit über 18,5 Jahren ermittelt, womit sie in den Gesamtkosten nicht teurer sind als andere Hersteller. Laut einer Studie des Öko-Instituts e.V. erzielen langlebige Geräte neuester Generation die besten Ergebnisse bei Energieverbrauch und CO2-Emissionen über den Lebenszyklus. Innovative Gerätefunktionen helfen den Kunden, Ressourcen zu schonen, z.B. die EcoFeedback-Funktion, Smart-Grid-Technologien, punktgenaue Dosiersysteme (ermöglichen Einsparung von bis zu 30% Waschmittel) oder innovative Solartrockner (80% Stromersparnis). Dank einem Metallanteil von bis zu 90% und einer hohen Kunststoffsortenreinheit ist die Recyclingfähigkeit der Geräte außerordentlich gut.

Für Miele ist Nachhaltigkeit keine Modeerscheinung: Trotz des Trends zu kurzlebigeren Produkten hat das Unternehmen an seinem Fokus auf Langlebigkeit festgehalten. Der Hausgerätehersteller kann nicht nur mit nachhaltigem Produktportfolio aufwarten, sondern auch mit jahrzehntelanger kontinuierlicher Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Bereich der Nachhaltigkeit. Auch in schwierigen Marktphasen hat Miele das Unternehmen nach den Prinzipien der Nachhaltigkeit für Mitarbeiter und Umwelt geführt und damit gezeigt, dass langfristig angelegte Nachhaltigkeit dauerhaften wirtschaftlichen Erfolg sicherstellt. Besonders überzeugt haben Produktnutzungsdauer und -lebenszyklus im Hinblick auf Energieeffizienz und Ressourcenverbrauch. Die branchenweit vorbildliche Produktlebensdauer bei gleichzeitig niedrigem Verbrauch sendet ein außerordentlich gutes Nachhaltigkeitssignal an Branche und Gesellschaft. Dies würdigt die Jury mit der Wahl zu „Deutschlands nachhaltigstem Großunternehmen“.

Jurybegründung