Das sind die Ehrenpreisträger 2016.

Ehrenpreis_Bankimoon_315x148

S.E. Ban Ki-moon

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen erhielt im Rahmen eines festlichen Lunches in Hamburg den diesjährigen Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises schon im Oktober. Mit der Auszeichnung würdigt die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis das herausragende Engagement des Spitzendiplomaten für Klimaschutz und eine weltweite nachhaltige Entwicklung.

Zur Preisträgerbegründung
Ehrenpreis_Togbay_315x148

S.E. Lyonchhen Tshering Tobgay

Bhutan gilt als eines der nachhaltigsten Länder der Erde. Den politischen Alltag prägt das Konzept des „Bruttosozialglücks“. Es zielt erfolgreich auf eine gerechte sozio-ökonomische Entwicklung, den Erhalt der natürlichen Umwelt, die Schonung von Ressourcen, die Bewahrung der Kultur und die Förderung guter Regierungsführung. Lyonchhen Tshering Tobgay ist als Premierminister Bhutans das Gesicht der jungen ostasiatischen Demokratie und Motor einer zukunftsfähigen Entwicklung des Landes.

Zur Preisträgerbegründung
Ehrenpreis_NicolasCage_315x148

Nicolas Cage

Nicolas Cage zählt zu den Hollywood-Schauspielern mit dem umfangreichsten sozialen und humanitären Engagement. Für die Vereinten Nationen reiste Cage in verschiedene Krisengebiete, um auf den weltweiten Kampf gegen den illegalen Drogenhandel und internationale Verbrechen aufmerksam zu machen. Für sein humanitäres Engagement bei Amnesty International wurde er von der UN 2009 als „Weltbürger des Jahres“ ausgezeichnet.

Zur Preisträgerbegründung
Ehrenpreis_Fanta4_315x148

Die Fantastischen Vier

Smudo, Thomas D, Michi Beck und And.Ypsilon engagieren sich sowohl als Band und auch im Privatleben für eine nachhaltige Zukunft. Die Fantastischen Vier fördern im Rahmen ihrer Konzerte soziale Initiativen. Thomas D. propagiert nachhaltigen Konsum und biologische Landwirtschaft auf seinem Öko-Landsitz. Smudo und sein Rennstall-Team setzen mit dem Bioconcept-Car auf nachhaltig produzierte heimische Biokraftstoffe.

Zur Preisträgerbegründung