Kurzbegründung

Stadt Kirchheim unter Teck.

Mit einem Zukunftsdialog vernetzt Kirchheim unter Teck die Bürgerschaft, den Gemeinderat und die Verwaltung zur gemeinsamen Gestaltung einer nachhaltigen Stadt. Eine regelmäßige Energieberatung im Rathaus der baden-württembergischen Stadt erleichtert Unternehmen und Privatpersonen den Umstieg auf erneuerbare Energien. Darüber hinaus hat die Aktion Klimafasten 2020 und 2021 durch Etablierung eines Mehrwegpfandsystems zu einem klimafreundlicheren Konsum beigetragen. Auf einer innerstädtischen Konversionsfläche entsteht ein neues Stadtquartier mit 375 Wohnungen, das bespielhaft für eine soziale und städtebaulich ambitionierte Stadtentwicklung ist. Das Beratungs- und Begleitungsangebot für Migrationsfamilien

mit Kindern im Kindergartenalter fördert in besonderer Weise eine Zusammenarbeit mit allen stadtgesellschaftlichen Gruppen. Darüber hinaus soll durch das außerschulische Bildungsprojekt Nachhaltigkeit (N!) die Bildung für nachhaltige Entwicklung gefördert werden. Durch den Ausbau von Ganztagesschulen werden die Bildungsperspektiven in der Kommune verbessert. Die wiederholte Auszeichnung als gründungsfreundliche Kommune zeigt, dass Kirchheim unter Teck auch für die Wirtschaft etwas zu bieten hat. Die kommunale Wirtschaftsförderung motiviert Unternehmen zu Umwelt- und Klimaschutz, zum Ausbau erneuerbarer Energien und zu einer gemeinwohlorientierten Wirtschaft.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.