Corona, Klima und gesellschaftliche Spaltung

Kommunikation in Zeiten globaler Bedrohungen.

Ein Themenschwerpunkt im Rahmen des Deutschen 
Nachhaltigkeitstages am 3. und 4.12.2020 mit 
Unterstützung des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung.

Corona, Klima und gesellschaftliche Spaltung – Kommunikation in Zeiten globaler Bedrohungen.

In Kooperation mit dem Presseamt der Bundesregierung (BPA)

Die Corona-Pandemie. Selten war die „richtige“ Krisenkommunikation so wichtig, aber auch so umstritten wie jetzt. Sie rettet Leben, setzt Handlungsimpulse, erklärt Einschränkungen. Prägt die psychische Verfassung eines ganzen Landes. Sorgt für Einschaltquoten und Auflagen. Aber sie verängstigt auch, polarisiert und nervt durch Dauerschleifen.

Zeit für erste Analysen und die Frage, was wir lernen können für die anderen überlebenswichtigen Herausforderungen. Kommunikation zu Themen Nachhaltigkeit ist eine zentrale Aufgabe für Verantwortliche aller Sektoren. In einem Themenschwerpunkt des Deutschen Nachhaltigkeitstages diskutierten Spitzenvertreter/innen aus in Politik, Wirtschaft, Medien, Forschung und Agenturen.

Transformation durch Kommunikation – eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

Politik

In Krisen kommunizieren – Ein Fall für unser Steinzeithirn.

Psychologie

Aktivierende Klimaberichterstattung – Die STERN-Kooperation mit Fridays for Future.

Journalismus

Let’s talk purpose – Unternehmen brauchen Haltung.

Marken

Zwischen Aufklärung und Alarmismus - Aus Corona für Nachhaltigkeit lernen.

Medien

„Wir müssen nicht das Klima retten sondern uns“ – Gesundheit als neuer Hebel in der Klimakommunikation.

Gesundheit

Gemeinschaftswerk Nachhaltigkeit – Wer wenn nicht alle?

Strategie

Transformation durch Information – Wie Facebook seine Verantwortung versteht.

Social Media

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.