Finalist Next Economy Award 2021

Kurzbegründung.

TopFarmers GmbH (Stadtfarm)

Mit der StadtFarm produziert das Berliner Startup TopFarmers frische, nachhaltige und lokal hergestellte Lebensmittel, die über einen Hofladen und per Lieferservice vertrieben werden.

Seit einigen Jahren steigt die Anzahl bewusster und aufgeklärter Konsument/innen, die sich nachhaltig produzierte, regionale und saisonale Nahrungsmittel wünschen. Diesem Wandel in der Lebensmittelbranche begegnet das Startup mit seinem Ansatz des „Smart Urban Farming“.

Der Einsatz von AquaTerraPonic-Anlagen bei der Aufzucht und Erzeugung von Fischen, Gemüse und Kräutern im städtischen Raum sorgt dafür, dass Wasser und Nährstoffe in einem geschlossenen Kreislauf geführt werden. TopFarmers verzichtet vollständig auf schädliche Pestizide, Antibiotika, Hormone oder künstlichen Dünger. Stattdessen werden die Ausscheidungen der Fische von Bakterien in Dünger umgewandelt. Das Wasser fließt anschließend durch Becken mit Erde, in der sich auch Regenwürmer tummeln.

Die Pflanzen nehmen die Nährstoffe auf und reinigen dadurch das Wasser, das dann wieder zu den Fischen gelangt. Auf diese Weise entstehen auf kleinsten Flächen gesunde, frische Lebensmittel für urbane Verbraucher/innen. Hierbei gelingt es TopFarmers, den Wasserkreislauf komplett zu schließen. Im Vergleich zur konventionellen Landwirtschaft werden 80 Prozent der Flächen und des Wasserverbrauchs sowie 92 Prozent der CO2-Emissionen eingespart.

Neben der Lebensmittelproduktion engagiert sich TopFarmers auch im Bereich Umweltbildung. So bietet das Unternehmen in Zusammenarbeit mit ZERAP Germany e.V. verschiedene Lehr- und Lernformate für Hochschulen, Schulen und Kindergärten an.

Die Methodikteams würdigen den transformativen landwirtschaftlichen Ansatz des Startups mit einer Nominierung für den Next Economy Award.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.