Next Economy Award Preiskugel

OneShore Energy GmbH

Das im Juni 2013 gegründete Unternehmen OneShore Energy GmbH optimiert die Umsetzung von Photovoltaik-Diesel-Hybridsystemen in netzfernen Regionen und reduziert dadurch hohe und klimaschädliche CO2-Emissionen, die durch den Gebrauch reiner Dieselgeneratoren entstehen.

Auf vielen Inseln und an Standorten ohne Netzanschluss erfolgt die Stromerzeugung heute noch in hohem Maße über Dieselgeneratoren. Der Betrieb dieser fossil befeuerten Maschinen ist nicht nur sehr teuer, sondern belastet das Klima, verschmutzt das Grundwasser und gefährdet die Gesundheit. Gerade in ländlichen Regionen Afrikas oder Asiens muss der Treibstoff zudem über viele Kilometer herangeschafft werden. OneShore Energy hat es sich zum Ziel gesetzt, eine nachhaltige und unabhängigere Art der Stromgewinnung auch in diesen Regionen zu ermöglichen. Dabei richtet sich das Startup vor allem an kommerzielle und industrielle Kunden sowie an kleine Inseln, die ihren Strom aufgrund fehlenden Anschlusses an das Stromnetz bisher selbst mit Dieselgeneratoren erzeugen müssen. Anstatt nun auf teuren Netzausbau zu setzen, bietet OneShore zuverlässige und klimafreundliche Off-Grid-Lösungen.

Mit den Produkten und Dienstleistungen von OneShore Energy lassen sich dieselbasierte Stromanlagen kostengünstig zu Photovoltaik-Diesel-Hybrid-Kraftwerken umbauen. Durch den Preisverfall der vergangenen Jahre ist Solarenergie in Form von Photovoltaikanlagen mittlerweile deutlich günstiger als die reine Dieselstromerzeugung.

Auf momentan noch teure Batteriesysteme kann dabei verzichtet werden, weil die von OneShore Energy entwickelten Lösungen den Solarstrom intelligent einspeisen und so zur Netzstabilität beitragen. Payback-Zeiten von unter 4 Jahren bringen zudem einen schnellen Marktdurchbruch. Das unternehmenseigene Softwaresystem ermöglicht eine automatisierte Bearbeitung unterschiedlicher Projekte mit einheitlichen, nachvollziehbaren Methoden für Kunden und Investoren und verringert dadurch die Kosten für Realisierung und Betriebsführung der Hybridanlagen drastisch.

OneShore Energy reduziert mit seinen Produkten und Dienstleistungen den Dieselverbrauch dieser Off-Grid- Systeme um 40% und verringert so die lokalen CO2-Emissionen deutlich. Zudem wird Strom wesentlich günstiger erzeugt: Eine Kilowattstunde aus reinem Dieselbetrieb kostet bis zu 0,60 €, durch den Umstieg auf eine Photovoltaik-Diesel-Hybrid-Anlage sinkt sie auf unter 0,30€. Die Produkte des Berliner Startups kommen bereits in Krankenhäusern, abgelegenen Dörfern, landwirtschaftlichen Betrieben und Industrieanlagen in Tansania, Ruanda und Kenia sowie in Griechenland zum Einsatz. Finanziert wird das Berliner Unternehmen vom High-Tech Gründerfonds und namenhaften Business Angels.

Die Methodikteams des Next Economy Awards würdigen die OneShore Energy GmbH für ihren innovativen Beitrag zur Reduzierung der weltweiten CO2-Emissionen und zum Ausbau einer nachhaltigen Art der Stromgewinnung mit einer Nominierung für den Next Economy Award 2015 in der Kategorie „Renewables“.

 

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.