Next Economy Award Preiskugel

Startup-Wettbewerb des DNP

Next Economy Award.

Der NEA ist die nationale Spitzenauszeichnung für Gründer/innen, die den Wandel zur „nächsten“, nachhaltigeren Wirtschaft mitgestalten. Bewerben können sich in den letzten fünf Jahren gegründete Unternehmen und Organisationen, die mit innovativen Geschäftsmodellen die soziale und ökologische Transformation vorantreiben.

Das Deutsche Institut für Telemedizin und Gesundheitsförderung hat eine innovative Lösung entwickelt, die die telemedizinische Versorgung von Menschen mit chronischer Erkrankung ermöglicht.

Bewegungsmangel und ungesunde Ernährungsweise sind in den westlichen Industrieländern ein schwerwiegender Treiber für die rasante Zunahme chronischer Erkrankungen. In Deutschland leiden bereits fast 40% der Bevölkerung an mindestens einer chronischen Erkrankung und zirka 10% an Diabetes – mit stark steigender Tendenz. Durch Verhaltensänderungen können diese Erkrankungen häufig vermieden, aufgehalten oder abgeschwächt werden. Die motivierende Hinführung und/oder Begleitung zu einem gesünderen Lebensstil bedarf jedoch einer starken Unterstützung der Erkrankten, die medizinisches Fachpersonal allein oft nicht leisten kann.

Das DITG hat vor diesem Hintergrund eine digitale End-to-End-Lösung entwickelt, die es den Betreuern (z.B. Ärzten, Therapeuten) erlaubt, einen Patienten auch außerhalb der Praxis weiter in seiner Therapie zu begleiten und in seiner Verhaltensänderung zu unterstützen.

Die Lösung setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen: einem eigens entwickelten Online-Portal, das über offene Schnittstellen alle Akteure vernetzt; bluetoothfähigen Geräten zur Messung der Vitalparameter und Übermittlung an den medizinischen Betreuuer; einem speziell entwickelten Hub zur Analyse der Daten durch das medizinische Fachpersonal und einem daraus resultierenden individualisierten Behandlungspfad. Kunden des DITG sind Krankenkassen und -versicherungen sowie Unternehmen der Pharmabranche. Durch die ermöglichte digitale Patientenbegleitung im Home Bereich entsteht für Praxen ein zusätzliches Geschäftsmodell. Zudem können auch Kooperationspartner wie Gesundheits Call Center das System als „Software as a Service“-Produkt nutzen. Das DITG hat 2017 erste Verträge mit zwei Ärzteverbänden für das Einsetzen des Systems in der Diabetesbehandlung geschlossen. Es soll auf andere chronische Indikatoren erweitert werden. Eine seit drei Jahren laufende Studie an Probanden belegt die Wirksamkeit des Programms. Das Alleinstellungsmerkmal des DITG besteht in der Zusammenführung der beschriebenen eHealth-Komponenten zu einer Gesamtlösung, durch die Ärzte räumlich und zeitlich unabhängig und Therapieanpassungen sofort wirksam werden.

Die Methodikteams des Next Economy Awards würdigen das Konzept mit einer Nominierung in der Kategorie „Digitality“.

 

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.