Next Economy Award Preiskugel

Startup-Wettbewerb des DNP

Next Economy Award.

Der NEA ist die nationale Spitzenauszeichnung für Gründer/innen, die den Wandel zur „nächsten“, nachhaltigeren Wirtschaft mitgestalten. Bewerben können sich in den letzten fünf Jahren gegründete Unternehmen und Organisationen, die mit innovativen Geschäftsmodellen die soziale und ökologische Transformation vorantreiben.

wasserneutral GmbH

Die 2014 ins Leben gerufene wasserneutral GmbH produziert Unter ihrer Eigenmarke HYDROPHIL unkonventionelle und innovative Hygieneprodukte, die durchweg wasserneutral, vegan und fair sind.

Gerade einmal drei Prozent des auf unserem Planeten vorhandenen Wassers ist Süßwasser und somit trinkbar. Angesichts der steigenden Weltbevölkerung ist diese Zahl erschreckend gering, zudem haben ganze 2,1 Milliarden Menschen noch immer keinen Zugang zu sauberem Wasser. Vor diesem Hintergrund beschloss das Hamburger Startup, Hygieneartikel herzustellen, bei deren Produktion der verantwortungsvolle Umgang mit dieser wertvollen Ressource an oberster Stelle steht.

Wasserneutral garantiert nicht nur eine wasserschonende und vegane Produktion, sondern setzt sich zudem auch für Fairness ein. Zum einen in Form von fairen Arbeitsbedingungen und Vergütungen, zum anderen gehen Gewinnspenden von 10 Prozent an Trinkwasserprojekte der NGO Viva con Agua. Durch die umweltschonenden Abläufe in Produktion und Vertrieb

 

Neben der Eigenmarke HYDROPHIL verbergen sich noch weitere zwei Marken hinter der wasserneutral GmbH. So übernimmt das Hamburger Startup den exklusiven DACH-Vertrieb der französischen Marke Lamazuna, die sich auf handgemachte und innovative feste Naturkosmetik spezialisiert hat. Die dritte Marke im Bunde heißt TIO, eine Berliner Marke die eine ressourcenschonende Reisezahnbürste aus pflanzlichem Biokunststoff mit Wechselkopfmechanismus und einer innovativen Verpackung aus Zuckerrohr, die gleichzeitig als Reisekappe wiederverwendet werden kann.

Ziel der wasserneutral GmbH ist es, Menschen für einen nachhaltigen, fairen und wasserschonenden Konsum zu sensibilisieren. Dabei steht das Unternehmen im steten Dialog mit allen Zielgruppen und setzt auf Kommunikation auf Augenhöhe ohne erhobenen Zeigefinger.

Die Methodikteams des Next Economy Awards würdigen dieses innovative Konzept mit einer Nominierung in der Kategorie „Resources“.

 

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.