Finalist Next Economy Award 2022

Zasso GmbH.

Die in der Landwirtschaft, dem Gartenbau und bei Hobbygärtnern häufig verwendete chemische Unkrautbekämpfung können der Umwelt, der Biodiversität und dem Menschen schaden.

Da besonders in der Landwirtschaft die Bekämpfung von Unkraut notwendig ist, hat die Zasso GmbH eine effektive und nicht-chemische Alternative zu den üblichen Herbiziden gefunden. Electroherb™ ist ein Verfahren zur elektrischen Unkrautbekämpfung, die Landwirt:innen sowie Städten und Kommunen nachhaltig und umweltfreundlich bei der Unkrautvernichtung helfen soll.

Durch das Electroherb™ werden die Zellmembranen der Pflanzen durch den Strom zum Platzen gebracht, wodurch lebensnotwendige Stoffwechselprozesse wie beispielsweise die Wasserversorgung gestoppt werden. Auf diese Weise wird die Pflanze irreversibel zerstört, ohne die Bodenmikrobiologie zu schädigen.

Die Zasso GmbH bietet mit dem Electroherb™ eine umweltfreundliche Alternative, durch die Landwirt:innen auch ohne den Einsatz von Chemie weiterhin hohe Erträge erzielen können. Das Unternehmen hat neben der Funktionalität der Maschine auch die Auswirkungen auf die Bodenlebewesen in Versuchen getestet, wobei keine Einflüsse festgestellt werden konnten.

Das Unternehmen fördert die Bio-Ökonomie, die auch als Ziel der EU verbessert werden soll und verhindert gleichzeitig die Gefahr schwerer Einflüsse von Chemikalien auf die Natur und Lebensmittel.

Die Methodikteams würdigen das Engagement des Startups für den Erhalt der Biodiversität mit der Wahl unter die diesjährigen Finalisten des Next Economy Awards.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.