Zurück

Nelly Furtado erhielt den Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2014 für ihr vorbildliches humanitäres Engagement, das vor allem jungen Frauen in Ostafrika zugute kommt.

furtado_preisuebergabe_985x462px
furtado_preisuebergabe_985x462px

Die Kanadierin Nelly Furtado (*1978) verbindet Pop, Folk, Bossa Nova und Fado zu einem sehr erfolgreichen eigenen Musikstil, der Fans und Kritiker begeistert. Mit ihrem Song zur Fußball-EM in ihrem Herkunftsland Portugal „Força“ wurde sie 2006 international bekannt und legte mit „Loose“ kurz darauf ihr bis heute erfolgreichstes Album, einen Multimillionenseller, vor. Mit „I’m Like a Bird“, „All Good Things (Come to an End)“, „Say It Right“ und „Powerless (Say What You Want)“ avancierte Nelly Furtado zu einer der erfolgreichsten Künstlerinnen des neuen Jahrtausends, ausgezeichnet mit mehreren Grammys und internationalen Musikpreisen.

In ihren Liedern setzt sich Nelly Furtado häufig mit ihren portugiesischen Wurzeln und ihrem Arbeiterklassen-Hintergrund auseinander. Weitere Leitmotive ihrer Musik sind Spiritualität und der Glaube an die eigene innere Stärke. Ihr neuestes Album „The Spirit Indestructible“ wurde – wie sie sagt – auch durch den Mut der Menschen des Arabischen Frühlings, der Occupy-Bewegung und der Überlebenden von Naturkatastrophen inspiriert. Eine besondere Bedeutung hat ihre erste Reise nach Kenia.

2011 entschied sich Nelly Furtado, eine Gage von 1 Mio. Dollar, die sie im Jahr 2007 für ein in Italien von der Gaddafi-Familie organisiertes Konzert erhalten hatte, für einen gemeinnützigen Zweck zu spenden. Im Zuge der Enthüllungen des Arabischen Frühlings und des Umsturzes in Libyen entschloss sie sich, ihre gesamte Gage nachträglich für FREE THE CHILDREN zu spenden. Die Nichtregierungsorganisation ist ein internationales Netzwerk mit Sitz in Toronto, Kanada, und wird von Kindern und Jugendlichen für Kinder geführt. Der Schwerpunkt der Arbeit der Organisation liegt auf dem Zugang zu Bildung. Nach eigenen Angaben hat die Organisation weltweit über 400 Schulen gebaut, die 35.000 Kindern eine Ausbildung ermöglichen. FREE THE CHILDREN ist heute in mehr als 45 Ländern aktiv und nennt weltweit etwa eine Million Unterstützer.

Nelly Furtado ist seit 2011 aktive Botschafterin von FREE THE CHILDREN. Sie setzt sich leidenschaftlich für die Bildung und Stärkung von Mädchen besonders in Ostafrika ein, und wirbt auch unter ihren Fans um Unterstützung. Nelly kümmert sich derzeit insbesondere um den Bau einer neuen Internatsschule für Mädchen in der Maasai Mara Region in Kenia. Bei mehreren Reisen nach Kenia überzeugte sie sich persönlich von der lebensverändernden Wirkung von Bildung auf die Mädchen selbst, aber auch auf die Gemeinschaften der Maasai und Kipsigis, in denen sie leben. Ihre Erlebnisse in Kenia wurden in einer TV-Dokumentation in Kanada ausgestrahlt. Die neue Mädchenschule in der Maasai Mara Region wird über Klassenräume, Schlafräume, Küche und Speisesaal, Gemeinschaftsgärten, eine Bibliothek, sowie Labore und Computerräume verfügen. Jährlich kann bis zu 200 Mädchen der kostenlose Besuch des Internats ermöglicht werden.

Neben ihrem Einsatz für FREE THE CHILDREN unterstützte Nelly Furtado in den vergangenen Jahren darüber hinaus ökologische Projekte in British Colombia sowie verschiedene Institutionen für Kinder in Kanada und den USA.

Preisträgerbegründung