News

Aktuelles über den DNP

News und Berichte

News vom

Drei Bauprojekte für den Sonderpreis Digitalisierung nominiert.

Im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises Architektur verleihen wir erstmals den Sonderpreis Digitalisierung. Drei Bauprojekte wurden nun für ihren nachhaltigen Einsatz von Digitalisierung nominiert: der BUGA Holzpavillon, EUREF-Campus 21-22 sowie das Kreislaufhaus auf dem Gelände des Welterbes Zollverein.

Die Digitalisierung verändert sämtliche Lebenswelten. Vor allem industrielle Fertigung, Mobilität und Logistik, Dienstleistung, Unterhaltung, die Baubranche, Gesundheitswesen und öffentliche Verwaltung erfahren tiefgreifende Veränderungen. Doch wird das zum Wohle des Menschen und zum Schutz des Planeten sein? Um dem Querschnittthema gerecht zu werden, richtet sich der Sonderpreis Digitalisierung daher an Akteure aller Sektoren, die das Potenzial der Digitalisierung für mehr Nachhaltigkeit einsetzen.

Folgende Projekte sind für den Sonderpreis Digitalisierung in der Kategorie „Architektur“ nominiert (in alphabetischer Reihenfolge):

  • BUGA Holzpavillon
    Architekt: ICD / ITKE Universität Stuttgart
    Bauherr: Bundesgartenschau Heilbronn 2019
     
  • EUREF-Campus 21-22
    Architekt: EUREF-Consulting Gesellschaft von Architekten und Ingenieuren mbH
    Bauherr: DENKMALplus Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. Erste Berlin KG
     
  • Kreislaufhaus im Welterbe Zollverein
    Architekt: kadawittfeldarchitektur
    Bauherr: RAG-Stiftung
Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.