News

Aktuelles über den DNP

News und Berichte

News vom

Gesucht: Unternehmen für die Agenda 2030

Wir suchen erfolgreiche Kooperationen zwischen Unternehmen in Deutschland und Partnerunternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern, die die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs) fördern. Diese Partnerschaften wollen wir als Good Practices für gelingende Entwicklungszusammenarbeit anderen Akteuren vorstellen.

Zusammen mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zeichnen wir in diesem Jahr deutsche Unternehmen und Unternehmen im globalen Süden aus, die sich im Rahmen von Partnerschaften besonders vorbildlich für die Verwirklichung der Agenda 2030 engagieren.

Bei der Auswahl der Besten zählen klare Fokussierung auf ein oder mehrere SDGs, konkrete Maßnahmen zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele in Deutschland oder in dem Entwicklungs- oder Schwellenland, hohe Nachhaltigkeitswirkung sowie eine mittelfristige Fortsetzungs- und Erfolgsperspektive. Die Bewerbungen werden von den Assessmentpartnern Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, dem Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE) und der internationalen Unternehmensberatung A.T. Kearney ausgewertet.

Anhand eines Fragebogens können deutsche Unternehmen bis zum 5.10.2018 konkrete Partnerschaften mit Unternehmen im globalen Süden vorstellen, die in besonderer Weise die Umsetzung der Agenda 2030 fördern. Als „globaler Süden“ gelten die Länder der aktuellen DAC-Liste des BMZ. Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass die Partnerschaft aktuell läuft oder nicht länger als 12 Monate abgeschlossen ist.

Hier geht es zum Online-Fragebogen.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.