News.

Aktuelles über den DNP.

News und Berichte

News vom

Gute Lebensbedingungen für zukünftige Generationen.

Der Klimawandel ist die größte Herausforderung der Gegenwart. Während COIVID-19 unsere Aufmerksamkeit fesselt, schmilzt das Eis in Grönland immer schneller. Zig politische Gipfel haben dazu bereits stattgefunden. Das reicht der jungen Generation nicht. Sie will konkret handeln und selber mit anpacken. Darin wird sie von der Allianz Umweltstiftung unterstützt.

„Wir möchten nicht nur über Nachhaltigkeit reden, sondern Nachhaltigkeit in konkreten lebensweltlichen Gelingensbeispielen erfahrbar und erlebbar machen“, so Esra Kücük, Vorstand der Allianz Umweltstiftung. Aus diesem Grund stellt die Stiftung den Siegern der Kategorien „Großstadt“, „Mittelstadt“ sowie „Kleinstadt oder Gemeinde“ beim Wettbewerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden ein Preisgeld von je 30.000 Euro für Nachhaltigkeitsprojekte zur Verfügung. Damit wurden bereits zahlreiche Projekte für die nachkommenden Generationen umgesetzt.

Nachhaltigkeitspfad für Kitas

Nettersheim, die Sieger-Kommune 2017, hat mit dem Preisgeld der Allianz Umweltstiftung einen Nachhaltigkeitspfad für Kinder realisiert. In den Vorschuleinrichtungen der Eifelgemeinde entstanden fünf Erlebnisstationen, die spannende Möglichkeiten zu Naturbeobachtung und Umweltaktivitäten bieten.

Schulgärten im Quartier

Die Sieger-Großstadt 2018 Münster finanzierte mit dem Preisgeld das Projekt „Schulgärten im Quartier“ und erprobt so neue Wege der Schulgartenentwicklung und -pflege. Ziel ist die pädagogische Einbindung des Schulgartens in den Schulalltag und die Öffnung der Schulgärten für ehrenamtliches Engagement im Quartier. Das Projekt wurde im Rahmen der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ in der Kategorie „Soziale Natur“ ausgezeichnet!

Grüne Kindermeilen

Da Mobilität, Bildung, Klima- und Umweltschutz wichtige Bestandteile einer nachhaltigen Stadtentwicklung sind, verwendet die Sieger-Großstadt 2019 Osnabrück ihr Preisgeld für Projekte zur nachhaltigen Mobilität. Geplant sind Mitmach-Aktionen wie ein Kinder- und Jugendwettbewerb oder die Ausweitung der bestehenden Aktion „Kindermeilen“. Dabei sind die Kinder in Aktionswochen ­klimafreundlich unterwegs und sammeln – analog zu Bonusprogrammen von Bahn- und Luftfahrtunternehmen – grüne Meilen.

Der Artikel ist in unserem #DNP13 Magazin erschienen. Die gesamte Ausgabe finden Sie hier

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.