News

Aktuelles über den DNP

News und Berichte

News vom

Licht aus für den Klimaschutz

Millionen von Menschen schalten 2018 zum zwölften Mal für eine Stunde am gleichen Abend das Licht aus – überall auf dem Planeten. Auch der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist am 24. März Teil der Earth Hour und möchte dazu motivieren, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln.

Am kommenden Samstag versinken erneut unzählige Gebäude und Sehenswürdigkeiten in tausenden Städten 60 Minuten lang im Dunkeln – als globales Zeichen für den Schutz unseres Planeten. Die sogenannte „Earth Hour“ ist eine globale Gemeinschaftsaktion, die nachwirkt: Bei dem Event löschen Millionen Menschen in aller Welt die Lichter. Ein sichtbares Zeichen: gegen den Klimawandel, für den Artenschutz, für den Schutz der Biologischen Vielfalt.

Auch wir hier in Düsseldorf machen mit. Im Sinne des Klimaschutzes hüllt am Samstag die Stadt bekannte Bauwerke entlang des Rheinufers, zwischen 20.30 Uhr und 21.30 Uhr in Dunkelheit. Sowohl Tonhalle als auch Lambertuskirche, Schlossturm, Kaiserpfalz, Bäume der Königsallee und Rathaus werden Teil der Aktion sein. Neben Unternehmen und Städten sind alle aufgerufen, die Botschaft der der Earth Hour weiterzutragen. Wer mehr tun möchte, als nur das Licht ausmachen, dem liefert die Aktionsseite des WWF Ideen für ein eigenes Earth-Hour-Event. Wie wäre es z.B. mit einem „Candlelight-Picknick“ oder einem „SpeedDating mit den vom Klimawandel bedrohten Tieren“?

Weitere Informationen und Teilnahme unter www.wwf.de/earthhour

Über die Earth Hour
Die Geschichte der Earth Hour begann 2007 in einer Stadt – Sydney. Mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte nahmen am 31. März 2007 an der ersten Earth Hour teil und schalteten bei sich zu Hause für eine Stunde das Licht aus, um ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. Ein Jahr später erreichte Earth Hour 370 Städte in 35 Ländern verteilt über 18 Zeitzonen. Earth Hour wurde zur globalen Bewegung. In den vergangenen Jahren schrieb Earth Hour Geschichte und wurde zur größten weltweiten Umweltschutzaktion, die es je gab.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.