News.

Aktuelles über den DNP.

News und Berichte

News vom

„Licht aus“ zum Schutz des Planeten - Earth Hour am Samstag

Um genau 20.30 Uhr werden am 28. März Menschen auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht ausschalten und so ein gemeinsames Zeichen für unseren lebendigen Planeten setzen. Das ist die Earth Hour, die Stunde der Erde. Auch der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist Teil der Earth Hour und möchte dazu motivieren, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln.

Am kommenden Samstag versinken erneut unzählige Gebäude und Sehenswürdigkeiten in tausenden Städten für eine Stunde lang im Dunkeln – als globales Zeichen für den Schutz unseres Planeten. In diesem Jahr ruft der World Wildlife Fund (WWF) wegen der Corona-Krise dazu auf, keine Publikumsevents zu veranstalten. Stattdessen sind alle aufgerufen, in den eigenen vier Wänden für eine Stunde das Licht auszuschalten und im Netz mit dem Hashtag #EarthHour etwas zur Aktion beizutragen. In Düsseldorf geht für eine Stunde unter anderem an Tonhalle, Lambertuskirche, Schlossturm, Rathaus und der Kaiserpfalz. Auch die angestrahlten Bäume an der Kö werden für eine Stunde abgeschaltet.

Weitere Informationen und Teilnahme unter www.wwf.de/earthhour

Zur Earth Hour
Die Geschichte der Earth Hour begann 2007 in einer Stadt – Sydney. Mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte nahmen am 31. März 2007 an der ersten Earth Hour teil und schalteten bei sich zu Hause für eine Stunde das Licht aus, um ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. Ein Jahr später erreichte Earth Hour 370 Städte in 35 Ländern verteilt über 18 Zeitzonen. Earth Hour wurde zur globalen Bewegung. In den vergangenen Jahren schrieb Earth Hour Geschichte und wurde zur größten weltweiten Umweltschutzaktion, die es je gab.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.