News

Aktuelles über den DNP

News und Berichte

News vom

Mobilität der Zukunft – Sicher, sauber, vernetzt.

Wir sind viel unterwegs. Bequeme und schnelle Fortbewegungsmittel erlauben eine Vielzahl von Ortswechseln und Lebensentwürfen, ermöglichen Teilhabe und sind Teil unseres Wirtschaftens. Nur so können wir Wohnort oder Arbeitsplatz frei wählen, können wir Beruf und Freizeit frei gestalten. Es steht außer Zweifel: Mobilität ist ein menschliches Grundbedürfnis.

Doch unsere Mobilität hinterlässt Spuren: Luftverschmutzung, Lärm und Flächenverbrauch sind die Folgen. Das Klima wird durch den Verkehr besonders stark belastet, denn Mobilität beruht noch immer – mehr als hundert Jahre nach Erfindung des Automobils – zum größten Teil auf fossilen Energieträgern. Und während in den Städten die Straßen immer voller werden, fahren auf dem Land immer weniger Busse und Bahnen. Nicht von ungefähr gehört eine umwelt- und gesellschaftsverträgliche Mobilität darum zu den Schwerpunkten des Klimapakets der Bundesregierung.

Die Mobilität der Zukunft muss nachhaltig und technologieoffen sein. Dazu gehört, dass wir die individuelle Mobilität sichern, die Umwelt- und Lebensqualität insbesondere in den Städten steigern – und dabei gleichzeitig die Innovationsfähigkeit des Mobilitätssektors stärken. Im Zentrum stehen dabei die Menschen mit ihren Bedürfnissen. Technik muss dem Menschen dienen. Nur, wenn wir technologische und soziale Innovationen zusammen denken, wird die Mobilitätswende ein Erfolg.

Forschung leistet dazu einen entscheidenden Beitrag. So nimmt die systemische Mobilitätsforschung die Mobilität als Ganzes in den Blick. Dazu gehört, dass Kommunen den Wandel vor Ort gestalten – zusammen mit der Wirtschaft, der Gesellschaft und der Wissenschaft. Vor allem aber brauchen wir Innovationen: leistungsfähige Batterien, Wasserstoff-Brennstoffzellen und synthetische Kraftstoffe. Und nicht zuletzt ist eine effiziente und vertrauenswürdige Mikroelektronik nötig. Sie ist ein Schlüssel, um das Potenzial von Künstlicher Intelligenz für das autonome Fahren zu heben. Mit dem Aktionsplan „Forschung für Autonomes Fahren“ bringt das Bundesforschungsministerium – zusammen mit dem Bundeswirtschaftsministerium und dem Bundesverkehrsministerium – den Wandel entschieden voran. Das Ziel unserer Forschungsförderung ist eine Mobilität, die sicher ist, sauber und vernetzt.

Darum ging es auch beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung 2019 mit dem Schwerpunktthema „Nachhaltige urbane Mobilität“. Die drei nominierten Projekte ELEVATE (Sieger), Reallabor GO Karlsruhe und AutoNV_OPR demonstrieren bereits jetzt auf eindrucksvolle Weise, wie es gelingen kann, mit innovativen Ansätzen nachhaltige Lösungen zu schaffen. Besonders gut hat mir gefallen, dass diese Projekte häufig vernachlässigte Gruppen in den Mittelpunkt stellen: mobilitätseingeschränkte Menschen, Fußgänger und Menschen im ländlichen Raum.

Autorin: Anja Karliczek, Mitglied des Deutschen Bundestages, Bundesministerin für Bildung und Forschung
Dieser Artikel erschien am 22. November 2019 im Magazin des Deutschen Nachhaltigkeitspreises.

Sie haben Interesse am Deutschen Nachhaltigkeitspreis teilzunehmen? Dann registrieren Sie sich für unseren Newsletter, um über den Start des diesjährigen Wettbewerbs informiert zu werden.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.