News

Aktuelles über den DNP

News und Berichte

News vom

Neue Partnerschaft mit Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen

Foto: Dariusz Misztal

Auch in den kommenden drei Jahren beteiligt sich die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen (SUE) am Deutschen Nachhaltigkeitstag (DNT), dem führenden nationalen Kongress rund um Nachhaltigkeit.

Ziel der Kooperation ist es, zivilgesellschaftliche Organisationen stärker einzubinden und ihre Positionen im Veranstaltungsprogramm und durch Präsentationen sichtbar zu machen.

„Zivilgesellschaftliche Organisationen spielen traditionell eine herausragende Rolle bei der Umsetzung von Nachhaltigkeit. Die SUE knüpft für uns Kontakte zu Nichtregierungsorganisationen und regt Themen an. Diese über Jahre gewachsene Kooperation hat enorm geholfen, den DNT durch Einbindung wichtiger Stakeholder weiter zu entwickeln“, sagt Initiator Stefan Schulze-Hausmann. 

Die SUE wurde 2001 von der Landesregierung Nordrhein-Westfalen gegründet, um die Umsetzung der Agenda 21 zu unterstützen. Sie ist dem Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen, dem Gedanken der Einen Welt, der Menschenwürde und der nachhaltigen Entwicklung verpflichtet und will zur Umsetzung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen beitragen.

Die Stiftung unterstützt gemeinnützige Organisationen durch Projektberatung und -finanzierung. Sie fördert Projekte zu Umweltbildung, Ressourcenschonung, Klima- und Umweltschutz, zur entwicklungspolitischen Bildung und Information, zum globalen Lernen und zum Fairen Handel sowie Projekte zum interkulturellen Lernen, sofern sie sich mit den Themen Umwelt oder Entwicklung befassen. Bis Mai 2018 wurden rund 1.350 Projekte mit insgesamt etwa 65 Millionen Euro unterstützt.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.