News.

Aktuelles über den DNP.

News und Berichte

News vom

Next Economy Award: Das sind „Deutschlands nachhaltigste Startups“

Der Next Economy Award 2020 geht an drei Startups, die auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit setzen. Nach Live-Pitches konnten right. based on science, ECOFARIO und ReHub die Expertenjury und das Kongresspublikum von ihren nachhaltigen Geschäftsmodellen überzeugen.

Vor 1.200 Gästen aus Wirtschaft, Kommunen, Forschung, Politik und Zivilgesellschaft wurden am Freitagabend drei junge Unternehmen mit dem Next Economy Award geehrt.

Das Frankfurter Startup right. based on science ist ein Modellentwickler, der den Beitrag einer einzelnen wirtschaftlichen Einheit, also beispielsweise eines Unternehmens, zum Klimawandel berechnet. Das sogenannte XDC (X-Degree Compatibility) Modell ermöglicht die Berechnung des Beitrags eines Unternehmens zur globalen Erderwärmung. Das Modell projiziert die Eingabeparameter der Bruttowertschöpfung und Treibhausgase eines Unternehmens in die Zukunft und setzt diese in ein Klimamodell ein, wodurch sich die XDC ergibt. Diese gibt in Grad Celsius an, um wie viel sich die Erde erwärmen würde, wenn jedes Unternehmen so emissionsintensiv wirtschaften würde, wie das betrachtete Unternehmen.

ECOFARIO hat ein neuartiges, auf Hydrozyklontechnologie basiertes Verfahren entwickelt, das es kommunalen und industriellen Kläranlagen ermöglicht, die ausgetragene Menge an Mikroplastikpartikeln und die damit verbundenen Schadstoffe signifikant zu reduzieren. Die gefilterten Partikel werden anschließend zusammen mit den anhaftenden Toxinen und Schadstoffen wie Medikamentenrückstände, Hormone oder krebserregende Substanzen der thermischen Verwertung des Klärschlamms zugeführt. Nur so kann garantiert werden, dass die Partikel und vor allem die anhaftenden Gift- und Schadstoffe nicht wieder in die Umwelt gelangen.

Das Startup ReHub hat mit „Rehago“ eine Virtual-Reality-App für selbstständiges Training ins Leben gerufen, die den Reha-Prozess halbseitig gelähmter Patient/innen unterstützen kann. Diese sind in der Pflege jedoch oft unterversorgt und müssen ihre Übungen häufig eigenständig ausführen. Dafür setzt ReHub die Spiegeltherapie mittels VR in einen spielerischen Rahmen und gestaltet Übungen damit abwechslungsreicher und motivierender. Nach der Nutzung mit Therapeut/innen, können die Betroffenen die Anwendung später orts- und zeitunabhängig nutzen und somit häufiger und individueller trainieren. Ziel ist es, den Genesungsprozess zu beschleunigen und Betroffenen wieder zu einem selbstständigen Leben zu verhelfen.

Die Auszeichnungen wurden von Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel, dem stellvertretenden Hauptgeschäftsführer der DIHK-Deutschland, Dr. Achim Dercks, und dem Präsidenten des Naturschutzbundes Deutschland, Olaf Tschimpke, überreicht.

So wurden die Besten ermittelt

Von den insgesamt 140 Gründerinnen und Gründern, die an der ersten Runde teilgenommen haben, wurden die neun nachhaltigsten und innovativsten Unternehmen von für die Endauswahl nominiert. Die Teams der internationalen Unternehmensberatung A.T. Kearney, des Centre for Sustainability Management der Leuphana Universität Lüneburg und des DIHK – Deutscher Industrie- und Handelskammertag brachten unterschiedliche Expertisen und Blickwinkel bei der Beurteilung der Startups ein. Die Expertenjury und das Kongresspublikum bestimmten am 22. November 2019 nach Live-Pitches die Preisträger der Kategorien. Sie erhalten ein attraktives Paket aus Kommunikations- und Sachleistungen im Wert von € 25.000,-. Als Juroren wirken Fachleute aus Wirtschaft, Politik, Forschung und Gründerszene mit.

Weitere Informationen zu den Siegern unter www.nexteconomyaward.de

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.