Der blaue Teppich in Düsseldorf.

Große Bühne für die Besten.

Die Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises ist ein einzigartiges Format: Relevante Inhalte und ein gut durchdachtes Programm, Wertschätzung für die Besten und emotionale Momente. Und ein klimaneutrales Event.

Foto von der Preisübergabe an die deutsche Telekom

13. Deutscher Nachhaltigkeitspreis.

Im Mittelpunkt der Verleihungen des DNP am 3. und 4. Dezember 2020 in Düsseldorf stehen herausragende Leistungen der Nachhaltigkeit und die Köpfe dahinter – gut inszeniert, informativ, schnell und alles andere als trocken auf die Bühne gebracht. 2020 zählt mehr denn je das richtige Format, wenn es gilt, in Krisenzeiten Erfolge zu würdigen.   

Grafische Darstellung des Coronavirus

Verantwortliche Produktion.

Mit Blick auf die im Dezember zu erwartenden Vorgaben findet eine flexible Planung statt, die sukzessiv mit den örtlichen Behörden abgestimmt wird. Die Preisverleihung wird eine festliche Publikumsveranstaltung mit Live-Gästen und einem Mix aus realen und virtuellen Elementen. Die großzügigen Flächen des MARITIM-Hotels erlauben Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen; feste Plätze ermöglichen Tracking der Gäste. Die "Aftershowparty" findet nicht statt.

Das war 2019.

Strahlende Gesichter und Gänsehautmomente. Am 22. November 2019 überreichten Sir Bob Watson, Prof. Klaus Töpfer, Iron Woman Anne Haug und Alexandra Cousteau die begehrten DNP-Trophäen. Bundesministerin Dr. Franziska Giffey würdigte Joachim Gauck für sein Lebenswerk, Bestsellerautorin Waris Dirie ehrte die „Erfinderin“ der SDGs Paula Caballero. Highlight zum Finale: Simply Red live.

Ehrenpreis Übergabe an die deutschen Stellvertreterinnen von Greta Thunberg

Für Veränderung kämpfen.

Die Ehrenpreise des DNP gehen an prominente Persönlichkeiten, die national oder international die Idee der Nachhaltigkeit stärken. Sei es im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit oder durch ehrenamtliches Engagement. Sie ziehen den Lichtkegel der Medien auch auf die anderen Preisträger aus Unternehmen, Kommunen und Forschung.

Entertainment mit Haltung.

Musikalische Höhepunkte setzen jedes Jahr Weltstars der Musik, die sich für ökologische und soziale Belange stark machen, die Position beziehen und in ihren Feldern für positive Veränderungen kämpfen. Sie geben dem Abend die Strahlkraft, die alle Finalisten und Sieger verdient haben. 

Zu Gast waren u.a. Annie Lennox, Marius Müller-Westernhagen, Cat Stevens, José Carreras, Art Garfunkel, Jamie Cullum, Nelly Furtado, Fanta 4 und die Scorpions.

Sustainable Set.

Von Beginn an setzt das Setdesign der Preisverleihung auf Projektionen, intelligenten Medieneinsatz und eine schlichte Leinwand aus recycelten PET-Flaschen. Talkpanel und Holzelemente werden eingelagert und wiederverwendet. Modernste LED-Licht- und Projektionstechnik schont Ressourcen.

Portrait von Bundespraesident und Schirmherr Frank-Walter Steinmeier 2017.

Politische Verankerung.

Erster Schirmherr des Deutschen Nachhaltigkeitspreises war 2008 der damals amtierende Bundespräsident Prof. Horst Köhler. Anschließend übernahm Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mehrere Jahre die Schirmherrschaft. Es folgten zahlreiche Politiker/innen, die sich mit Reden und Grußworten hinter die Auszeichnung stellten. Patron des zehnjährigen Jubiläums war 2017 Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.