Ehrenpreisträgerbegründung

Ursula von der Leyen

erhält den Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises als entscheidende Initiatorin des „Europäischen Green Deals“, der die EU bis 2050 klimaneutral machen soll.

Ursula von der Leyen (* 1958) studierte Wirtschaftswissenschaften und Medizin in Deutschland und in Stanford, USA. 1999 begann ihre politische Karriere, zunächst auf kommunal- und landespolitischer Ebene, seit 2005 als Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Es folgten zwei weitere Bundesministeriumsämter. Im Dezember 2019 trat sie das Amt der Präsidentin der Europäischen Kommission an.

Schon vor ihrer Wahl zur Kommissionschefin spricht von der Leyen über die Dringlichkeit zum Handeln und priorisiert den Kampf gegen den Klimawandel: Den „Europäischen Green Deal“ macht sie nur elf Tage nach Amtsantritt zum zentralen Projekt ihrer Präsidentschaft der EU-Kommission und verbindet damit die Vision eines klimaneutralen Kontinents mutig und leidenschaftlich mit Ihrem Namen.

Den Klimawandel erkennt Ursula von der Leyen als das global drängendste Problem unserer Zeit.

Mit dem Europäischen Grünen Deal schafft die neue Kommissionspräsidentin den wichtigen Anfang, um ein wirtschaftliches Umdenken und echtes Handeln in Gang zu setzen: Der „Grüne Deal“ umfasst einen Fahrplan mit Maßnahmen, um den effizienten Umgang mit Ressourcen zu fördern, indem zu einer sauberen und kreislauforientierten Wirtschaft übergegangen, der Klimawandel aufgehalten, gegen den Verlust an Biodiversität vorgegangen und die Schadstoffbelastung reduziert wird. Europa soll so bis 2050 der erste klimaneutrale Kontinent der Erde werden.

Der Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises würdigt die Architektin des „Europäischen Green Deals“ für ihren unbedingten Handlungswillen, den wichtigsten globalen Herausforderungen Klimawandel und Umweltzerstörung ganzheitlich und unmittelbar entgegen zu wirken. Ursula von der Leyen selbst beschreibt die „grüne Wende“ als Generationenprojekt – die Auszeichnung möchte sie bei ihrem langfristigen Vorhaben ermutigen und unterstützen.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.