Presse.

Pressemitteilung vom

NEA würdigt neue Geschäftsmodelle für die Transformation

Die nationale Spitzenauszeichnung für Gründer/innen, die den Wandel zu einer nachhaltigeren Wirtschaft mitgestalten, ist gestartet: Bereits zum siebten Mal können sich Startups bewerben, die mit innovativen Geschäftsmodellen die soziale und ökologische Transformation vorantreiben. Die Auszeichnung wird vergeben durch die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK).

„Krisen sind für Startups ambivalent. Gründen wird zwar schwerer, aber schwächelnde Geschäftsmodelle machen Platz für Neues“, sagt der Initiator Stefan Schulze-Hausmann. „Jetzt ist die Stunde für nachhaltige Startups mit Produkten und Dienstleistungen für den Umwelt- und Klimaschutz. Der NEA verschafft ihnen Rückenwind.“

Noch bis zum 11. Juni 2021 sind Unternehmen und Organisationen zur kostenfreien Teilnahme aufgerufen, die in den letzten fünf Jahren in Deutschland gegründet wurden. Im ersten Schritt werden über einen Online-Fragebogen u. a. Innovationspotenziale und nachhaltige Wirkung der Kandidat/innen ermittelt. Die Assessmentpartner der internationalen Unternehmensberatung Kearney, des DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag und Ashoka werten dann die Bewerbungen in einem mehrstufigen Prozess aus und ermitteln die Finalisten.

Die Gründer/innen aus der Endrunde stellen ihr Geschäftsmodell im Rahmen eines Public-Votings mittels Videos auf www.nachhaltigkeitspreis.de/nea vor. Am 3. Dezember 2021 pitchen die Nominierten beim 14. Deutschen Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf live vor der Jury. Die Stimmen des Online-Publikums und der Jurymitglieder werden zusammengezählt. Daraus ergeben sich die Sieger, die im Anschluss bekanntgegeben und ausgezeichnet werden.

Teilnahme und weitere Informationen unter www.nachhaltigkeitspreis.de/nea

 

Next Economy Award: 2021 vergibt die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zum siebten Mal den Next Economy Award. Der Preis ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit setzen. Die Auszeichnung wird im Dezember in verschiedenen Themenfeldern der Nachhaltigkeit vergeben. Der Next Economy Award will „grünen Gründern“ und Sozialunternehmern Rückenwind verschaffen und Startups fördern, die den Wandel zur „nächsten“, nachhaltigeren Wirtschaft mitgestalten wollen.

Pressekontakt: Sebastian Klement-Aschendorff, Deutscher Nachhaltigkeitspreis, +49 211 5504 5511, presse@nachhaltigkeitspreis.de

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.