Ehrenpreis für Fürst Albert II von Monaco.

Die 2006 gegründete „Prince Albert II Foundation“ gehört zu den größten und wirkungsstärksten Umwelt- und Naturschutzorganisationen Europas.

15 Jahre Deutscher
Nachhaltig­keitspreis.

Seit 2008 zeigt Europas größte Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement, was Deutschlands Vorreiter der Nachhaltigkeit zu bieten haben.

Bundes­kanzler
Olaf Scholz zu Gast beim DNP.

Bundeskanzler Olaf Scholz ist Ehrengast der 15. Preisverleihung am 2. Dezember 2022. Als Bundessozialminister war er 2008 der erste Redner zur Premiere des DNP.

Zaz wird für
soziales Engagement ausgezeichnet.

Die französische Musikerin Zaz fördert mit ihrer 2017 gegründeten Organisation Zazimut vor allem pädagogische, kulturelle und umweltbezogene Projekte, die zur nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft beitragen.

Gegen Greenwashing.

Von leichter Übertreibung über Faktenverdrehung bis Betrug: Was wir gegen Greenwashing tun, sagt Prof. Dr. Günther Bachmann, der Leiter der DNP-Jurysitzungen seit 2008.

Der DNP zu Greenwashing

Partnerschaften mit dem Globalen Süden gesucht.

Auch in diesem Jahr prämiert der DNP in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) Kooperationen zwischen Unternehmen in Deutschland und im Globalen Süden, die in besonderer Weise die Ziele der Agenda 2030 umsetzen. Im Fokus: Gleichberechtigte Teilhabe aller. Deutsche Unternehmen können ihre Bewerbung ab sofort bis zum 7. Oktober online als "Tandem" einreichen.

Weitere Ehrenpreisträger:innen stehen fest.

Fürst Albert II von Monaco, der Vater des „Cradle-to-cradle“-Prinzips Prof. Dr. Michael Braungart und die französische Künstlerin Zaz erhalten in diesem Jahr den Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises. Sie nehmen ihre Auszeichnungen in Düsseldorf am 1. und 2. Dezember entgegen.

Was wir gegen Greenwashing tun.

Schönfärben, weglassen, und lügen: Greenwashing ist immer auch ein Angriff auf die Nachhaltigkeit insgesamt. Die Reputation des DNP lebt davon, was wir vor allem in der aktuell laufenden Auswertungsphase gegen Versuche unternehmen, das Bild zu verfälschen. Unsere Position formuliert Prof. Dr. Günther Bachmann, bis 2020 Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung, und Leiter der DNP-Jurysitzungen seit 2008.  

Wettbewerb in schwieriger Zeit.

Die diesjährigen Wettbewerbe liefen in Zeiten großer Unsicherheit. Der Krieg in der Ukraine wird absehbar weitreichende Folgen auch für die nachhaltige Transformation haben. Hilfe für die Menschen vor Ort leistet unter anderem unser langjähriger Partner SOS-Kinderdörfer, den wir unterstützen. Vielleicht auch eine Idee für Sie.

15. DNP: Fast alle Finalisten stehen fest.

Die Wettbewerbe um den 15. DNP fielen in eine herausfordernde wirtschaftliche Lage. Zahlreiche Unternehmen, Start-ups, Agenturen, Designer:innen und Architekt:innen haben sich mit ihren mutigen und innovativen Beiträgen für einen nachhaltigen Wandel beworben. Die Bewerbungen sind – bis auf die Globalen Partnerschaften – ausgewertet, die Jurys haben entschieden. Die Sieger werden im Rahmen der Preisverleihungen am 1. und 2. Dezember in Düsseldorf bekannt gegeben und ausgezeichnet.

Zeichen des Erfolgs.

Mit dem Siegel des DNP Design können Nominierte, Finalisten und Sieger ihre Spitzenposition im Feld der Nachhaltigkeit dokumentieren – in Richtung Kund:innen, Lieferant:innen, Medien und Finanzwelt. Das Siegel des DNP ist eine renommierte externe Anerkennung, macht die Vorreiter:innen erkennbar und sichert einen Vorsprung im Markt. Das Siegel des DNP gibt Konsument:innen Orientierung auf der Suche nach nachhaltigen Alternativen.

Starke Stimmen für Nachhaltigkeit.

Von Beginn an zeichnet der DNP neben den Siegern der Wettbewerbe prominente Persönlichkeiten aus, die sich für Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit engagieren. Sie nutzen ihre Strahlkraft, um Menschen zum Umdenken und nachhaltigem Handeln zu motivieren. Der DNP gibt ihnen eine Bühne.

Ein grüner König.

Ein Klimaschützer wurde König von England und Staatsoberhaupt von 14 weiteren Nationen. Charles III steht für den Kampf gegen Klimawandel und einen bewussteren Umgang mit den Ressourcen der Natur. Er ließ schon vor Jahrzehnten (übrigens beraten von deutschen Wissenschaftler:innen) einen Großteil seiner Güter auf Biolandbau umstellen. Reden bei Staatsbesuchen und internationalen Begegnungen widmete er hervorragend informiert zumeist ökologische Themen. 2009 kam er zur Verleihung des Ehrenpreises des Deutschen Nachhaltigkeitspreises nach Deutschland.

Über eine Milliarde Medienkontakte.

Ein Preis ist nur so stark, wie die Aufmerksamkeit, die er bekommt. Mit rund 6.000 Meldungen und in Zusammenarbeit mit über 50 Medienpartnern erzielte der DNP 2021 eine Brutto-Medienreichweite von 1,5 Mrd. in Deutschland. Neben intensiver Pressearbeit steht die Kooperation mit 3Sat/ZDF und weiteren Medienpartnern aus Tages- und Fachpresse sowie Online-Medien. Sonderbeilagen und Anzeigen stellen die Akteure rund um den DNP vor, schaffen Reichweite und helfen, die Wirkung der Auszeichnung weiter zu erhöhen.