Aus der Spitze für die Breite

Deutscher
Nachhaltig­keits­preis
Unternehmen.

Neben die Bewerbungsmöglichkeit tritt auch 2024 eine umfassende Recherche in 100 Branchen. Das Ziel: Die Vorreiter in allen Sektoren finden und Transformation schneller in die Breite der gesamten Wirtschaft tragen. 

Die zweite Juryrunde läuft –
224 Jurymitglieder entscheiden über die Finalisten.

Vorreiter der Transformation in der deutschen Wirtschaft: Der DNP zeichnet vorbildliche Unternehmen aus 100 Branchen aus.

In allen Branchen gibt es erfolgreiche Lösungen für die Herausforderungen der Nachhaltigkeit. Jetzt geht es darum, sie in die Breite zu tragen. Daher prämiert der DNP – auf Basis intensiver Recherchen öffentlich verfügbarer Informationen mithilfe von KI und Bewerbungen – die Vorreiter in 100 Branchen.

224 Fachjuror:innen aus Forschung, Verbänden, Beratung und Zivilgesellschaft entscheiden über Vorbilder des Wandels in allen Branchen der deutschen Wirtschaft. Es sind die 100 Unternehmen, die aus Sicht der Expert:innen in ihren Sektoren besonders wirksame, erfolgreiche und beispielhafte Beiträge zur Transformation zeigen. Sie stehen für eine gemeinsame Anstrengung, die alle Unternehmen einer Branche eher verbindet als trennt.

Der Preis wird am Donnerstag, dem 28. November 2024, im Rahmen des 17. Deutschen Nachhaltigkeitstages im MARITIM Hotel Düsseldorf vergeben. Zu Gast tagsüber beim Kongress und abends in der Preisverleihung sind die CEOs und Nachhaltigkeitsverantwortlichen der 100 Vorreiter-Unternehmen aller Branchen, prominente Laudator:innen, Ehrengäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft sowie rund 100 Medienvertreter:innen.

Die 100 Branchensieger erhalten in einer speziellen Inszenierung ihre Trophäen. Daneben werden branchenübergreifend diejenigen fünf Sieger ausgezeichnet, die besonders vorbildliche Leistungen in den fünf Transformationsfeldern Klima, Ressourcen, Natur, Wertschöpfungskette und Gesellschaft geleistet haben.

Alles Wissenswerte zur neuen Methodik weiter unten auf dieser Seite oder hier im Detail. Hier finden Sie eine Liste aller Mitglieder der Fachjurys 2024.

 

Teilnehmende

Unternehmen jeder Größe aus allen Branchen, die in Deutschland Waren und/oder Dienstleistungen anbieten

Bewerbung

Erstellung eines Nachhaltigkeitsprofils, das Beiträge in den wesentlichen Transformationsfeldern erhebt (Die Bewerbungsphase ist am 17. April geendet)

Recherche

Parallel: Erstellung von Nachhaltigkeitsprofilen auf Basis öffentlich zugänglicher Daten in 100 Branchen durch Recherchepartner

Fachjurys

Entscheidung über die Nominierten, Finalisten und Sieger durch ca. 220 Jurymitglieder in 100 Fachjurys

Transformationsfelder

Ermittlung der „Leuchttürme“ in den Feldern Klima, Ressourcen, Natur, Gesellschaft und Wertschöpfungskette aus den Branchensiegern

Preisverleihung

Auszeichnung der Branchen- und Transformationsfeld-sieger am 28.11.2024 in Düsseldorf

Gebühr

Die Teilnahme am Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Unternehmen ist kostenfrei

Siegel

Möglichkeit der Lizenzierung des DNP-Siegels, mit dem die Vorreiter ihren Erfolg gegen eine nach Firmengröße gestaffelte Gebühr kommunizieren können

So funktioniert der Unternehmenspreis.

Der DNP prämiert die Vorreiter in 100 Branchen anhand ihrer Nachhaltigkeitsprofile.
Die neue Methodik kombiniert Bewerbung und Recherche. Sonderpreise gehen an die nachhaltigen Leuchttürme in den fünf wichtigsten Transformationsfeldern.

100 Branchen.

Transformation ist branchenspezifisch. Jedes Unternehmen und jedes Geschäftsmodell werden abgedeckt und einem Sektor sowie einer Branche zugordnet. Die Zuordnung erfolgt nach Kerngeschäft und Umsatzschwerpunkt ein. Die Unterteilung ist abgeleitet aus den Klassifikationen ISIC, WZ und NACE.  

Mehr zur Brancheneinteilung

 

Bewerbung und Recherche.

Unternehmen füllen keinen Bewerbungsbogen mehr aus, sondern erstellen nah an dem neuen EU-Reportingrahmen (CSRD/ESRS) ihr Nachhaltigkeitsprofil. Daneben ist Raum für Zusatzinformationen für die Jury. Parallel entstehen KI-unterstützt Nachhaltigkeitsprofile zu Tausenden Unternehmen aller Branchen durch Recherchen in Nachhaltigkeitsberichten, Veröffentlichungen, Kodizes/Indices und Rankings.

Mehr zur Recherche

 

Nachhaltigkeitsprofile.

Die Nachhaltigkeitsprofile, mit denen sich Unternehmen bewerben und anhand derer die Jury die Finalisten und Sieger auswählt, bilden die wesentlichen Herausforderungen einer Branche in den Feldern Klima, Ressourcen, Natur, Wertschöpfungskette und Gesellschaft ab. Sie machen Highlights unter den Maßnahmen jedes Unternehmens sichtbar, und erhöhen die Vergleichbarkeit innerhalb einer Branche durch einheitliche Kriterien. Bewerber füllen sie aus, für recherchierte Unternehmen werden sie durch die Recherchepartner erstellt. Es entstehen keine Kosten.

Mehr zu den Nachhaltigkeitsprofilen

 

Eigens entwickeltes Scoring-System.

Aus allen Profilen ermittelt das Scoring-System des Recherchepartners die Unternehmen mit besonders wirksamen, innovativen und vorbildlichen Beiträgen zur Transformation, die Vorreiter jeder Branche. Auf Basis einer 6-stufigen Bewertungsmethodik entsteht ein Ranking in jeder der 100 Branchen.

Mehr zum Scoring 

 

Fachjurys für alle Branchen.

Unabhängige Fachjurys für alle Branchen nominieren in jeder Branche 10 Vorreiter. In ca. fünfköpfigen Gremien wirken Vertreter:innen aus Branchenpraxis, Zivilgesellschaft, Beratung und Forschung mit. Die Nominierten/Vorreiter können ihr Profil aktualisieren bzw. ergänzen. Die Fachjurys entscheiden dann über die Top3 (Finalisten) und den Sieger in jeder der 100 Branchen.

Mehr zu den Fachjurys

 

Vorbilder der Transformation.

Der Branchenbetrachtung folgt die übergreifende Perspektive nach Transformationsfeldern. Neben den Branchenvorreitern zeichnet der DNP sektorübergreifend jene Unternehmen aus den Branchenbesten aus, die besonders wichtige und vorbildliche Beiträge in den ihnen zugeordneten Transformationsfeldern geleistet haben. Die Assessmentpartner bewerten; die Unternehmensjury des DNP entscheidet.

Mehr zur Auszeichnung nach Transformationsfeldern

 

Alles Wissenswerte zur neuen Methodik hier im Detail.

Vom DNP profitieren.

Die Teilnahme am Unternehmenspreis lohnt sich – nicht nur für die Sieger.

Profil

Den Fragebogen ersetzt das Profil – abgeleitet aus dem neuen EU-Reportingrahmen CSRD/ESRS – mit wesentlichen Themen der Transformation für Ihre Branche.

Wissen

Der DNP ermöglicht Erfahrungsaustausch, Know-how-Transfer und tiefe Einblicke in die Transformation in allen Branchen. 

Networking

In den neuen Formaten des DNP treffen sich die Branchensieger, die Besten aus allen Wettbewerben, Verbände, Medien, Politik und Gesellschaft.

Siegel

Mit dem DNP-Siegel können Nominierte, Finalisten und Sieger ihren Erfolg gegen eine nach Firmengröße gestaffelte Lizenzgebühr kommunizieren.

Das war die Jury 2023.

Eine unabhängige Jury hat über die Finalisten und Sieger in den fünf Transformationsfeldern auf Basis der Juryunterlagen, persönlicher Expertise der Juror:innen sowie von Erkenntnissen der durch sie repräsentierten Stakeholdergruppen entschieden.

Dr. Achim Dercks

Stv. Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) e.V.

Nora Sophie Griefahn

Geschäftsführende Vorständin, Cradle to Cradle NGO

Dr. Carsten Gerhardt

Vorstand, Circular Valley Foundation

Bettina Klump-Bickert

Leiterin Nachhaltigkeitsmanagement, DAW SE

Uwe Bergmann

Director Sustainability Management der Henkel AG & Co. KGaA

Dr. Ute Symanski

Gründerin, futurWIR

Olaf Tschimpke

Vorsitzender - NABU International Naturschutzstiftung

Martin Oldeland

Stellvertretender Vorsitzender B.A.U.M. e.V

Katharina Gerland

Geschäftsführender Vorstand, Viva con Agua de Sankt Pauli e.V.

FAQs

Die häufigsten Fragen zum Wettbewerb.

Preisverleihung am 23.11.2023 in Düsseldorf.

Am 23.11.2023 ist erstmalig das große Bild entstanden, eine einzigartige Momentaufnahme der nachhaltigen Transformation: Die Köpfe der 100 erfolgreichen Branchenvorreiter nahmen ihre Auszeichnungen aus den Händen prominenter Laudator:innen entgegen. Wer den DNP als Vorbild in einem Transformationsfeld erhielt, wurde erst vor Ort bekanntgegeben. Unter den ca. 1.000 Gästen waren Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Sport und Medien. 

Recherchepartner score4more.

Recherchepartner des DNP für Unternehmen ist das Berliner Startup score4more. Es hat sich auf das Erstellen differenzierter Nachhaltigkeitsprofile von Unternehmen und deren Bewertung spezialisiert, nachdem die Gründer den DNP zuvor über zehn Jahre begleitet und maßgeblich zur methodischen Fortentwicklung des Unternehmenswettbewerbes beigetragen haben. score4more stellt ab 2023 die digitale Architektur für die Recherche über alle Sektoren und Branchen und die daraus hervorgehenden Unternehmensprofile zur Verfügung.

Unternehmen jeder Größe, ob berichtspflichtig oder nicht, können kostenfrei ihre Profile erstellen und so die Plattform zur Bewerbung um den DNP nutzen. score4more hat auch den branchenspezifischen Scoring-Ansatz entwickelt, der Vergleich- und Bewertbarkeit der Unternehmen ermöglicht. Der DNP nutzt die technologische Plattform von score4more, um im Wettbewerb Tausende von Unternehmen, Maßnahmen und Kennzahlenwerte abzubilden, auszuwerten und über transparente Juryprozesse die Vorreiter der Nachhaltigkeit in Deutschland zu ermitteln.

Zur Website von score4more 
Transparenzhinweis

Alle bisherigen Preisträger.

Seit 2008 belohnen und motivieren Erfolge beim DNP die teilnehmenden Unternehmen. Nominierung, Finalteilnahme und Auszeichnung entfalten Kraft in die Unternehmen hinein; sie stärken die Nachhaltigkeitsverantwortlichen und ihre Teams. Die erfolgreichen Teilnehmenden profitieren von ihrem Erfolg aber auch nach außen. Sie werden intensiv in die Berichterstattung der Stiftung DNP und ihrer Kooperations- und Medienpartner einbezogen und nutzen gutes Abschneiden für die eigene Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.