Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Unternehmen

Gesundheitsversorgung

Welche Unternehmen und Einrichtungen bewältigen die spezifischen Herausforderungen dieser Branche am besten? Wer leistet wirkungsvolle Beiträge zum Wandel im eigenen Betrieb oder durch Produkte und Dienstleistungen? Wo werden die Chancen der Transformation besonders erfolgreich und beispielhaft genutzt?

Ein System heilen.

Der DNP für Vorreiter der Transformation im Gesundheitssektor.

Kliniken und Praxen sind Energiefresser. Die Anforderungen an die Klima- und Anlagentechnik steigen, Großgeräte treiben den Stromverbrauch in die Höhe. Spielraum für Investition bleibt kaum. Um in erneuerbare Energien und effiziente Regelungstechnik zu investieren, setzen Betreiber z.B. auf Energie-Einspar-Contracting.

Zum nachhaltigeren Betrieb gehören geringerer Ressourcenverbrauch und umweltbewusstes Abfallmanagement ebenso wie nachhaltige Beschaffung. Alle Prozess- und Betriebsabläufe sind so zu optimieren, dass das Personal besser arbeiten und eine bestmögliche Gesundheitsversorgung gewährleisten kann.

Das Krankenhaus der Zukunft stellt Patient:innen und Mitarbeitende in den Mittelpunkt. Differenzierte Profile (z.B. Spezialklinik vs. Basisversorgung) können eine hochwertige Versorgung wirtschaftlich gestalten und gleichzeitig bessere Arbeitsbedingungen für das Personal schaffen.

Fachkräftemangel und Versorgungskrise kann z.B. mit familienfreundlicheren Arbeitsbedingungen, moderner Arbeitskultur sowie besserer Qualifizierung und Eingliederungen zugewanderter Fachkräfte begegnet werden. Niedergelassene Ärzt:innen, Physiotherapeut:innen und andere Praxen machen Klimaschutz zunehmend zum Thema. Betriebsabläufe, Energie- und Materialverbräuche lassen sich effizienter gestalten. „Grüne Praxisrichtlinien“ senken Betriebskosten und schärfen das gesellschaftliche Bewusstsein für Klimafragen bei den Patient:innen.

Zur Branche gehören z.B. Krankenhäuser, Vorsorge- und Rehabilitationskliniken, Arztpraxen, sonstige Tätigkeiten im Gesundheitswesen. Den DNP für Unternehmen dieser Branche unterstützen die Assessmentpartner PwC Deutschland und score4more.

Alles Wissenswerte zum Wettbewerb hier auf einen Blick.

Der Sieger heißt Klinikum der Landeshauptstadt Stuttgart.

Die Entscheidung über den Sieger ist gefallen: Die Fachjury hat den Gesundheitsversorger aus Stuttgart an die Spitze der nachhaltigen Vorreiter in dieser Branche gewählt.

Die Vorbilder des nachhaltigen Wandels in Deutschland: Die 140 Juror:innen des DNP für Unternehmen haben sich mit Expertise, Augenmaß und Mut für diejenigen Unternehmen entschieden, die aus ihrer Sicht in diesem Jahr die nachhaltige Transformation in ihren Branchen anführen. Ihre Entscheidungen spiegeln erkennbar Breite und Tiefe der Transformation: Mit sehr unterschiedlichen Herausforderungen, Unternehmensgrößen und Kontexten.

Das Klinikum der Landeshauptstadt Stuttgart gKAöR hat sich – wie die anderen Sieger des Wettbewerbs – im Finale durchgesetzt, weil das Unternehmen besonders wirksame, beispielhafte Beiträge zur Transformation geleistet, damit Vorbildcharakter erworben und richtige Signale in seine Branche und darüber hinaus gesendet hat. Mit auch nur einem Kandidaten in einem Interessenkonflikt stehende Juror:innen waren in der Entscheidungsrunde gesperrt.

Die Branchenvorreiter auf einen Blick.

Unter den Nominierten und Finalisten des Jahres 2023 finden sich innovative KMUs, transformative Herausforderer und Konzerne im Umbruch.

Die Karte zeigt alle Vorreiter der Transformation in dieser Branche – und bei entsprechender Auswahl auch die Nominierten in anderen Branchen oder ganzen Sektoren.

Sie alle zusammen bilden noch nicht das vollständige Bild, sind aber sicher die größte Gruppe, die bisher in einem Wettbewerb zur nachhaltigen Transformation zusammengestellt wurde.

Diese Fachjury entscheidet.

Die Branchenjury trifft anhand der Unternehmensprofile, Scorings und persönlicher Erfahrungen die Entscheidungen über Branchenvorreiter. Die Juroren sind unabhängig, keinerlei Partikularinteressen verpflichtet und wirken nach klaren Compliance-Regeln mit.

Dr. Gerald Gaß

Vorstandsvorsitzender Deutsche Krankenhausgesellschaft e.V.

Prof. Dr. Stefan Schaltegger

Professor für Nachhaltigkeitsmanagement Centre for Sustainability Management (CSM) Leuphana Universität Lüneburg

Andreas Hemsing

Bundesvorsitzender komba gewerkschaft

Dr. Andreas Gassen

Vorstandsvorsitzender Kassenärztliche Bundesvereinigung KdöR

Recherchepartner score4more.

Recherchepartner des DNP für Unternehmen ist das Berliner Startup score4more. Es hat sich auf das Erstellen differenzierter Nachhaltigkeitsprofile von Unternehmen und deren Bewertung spezialisiert, nachdem die Gründer den DNP zuvor über zehn Jahre begleitet und maßgeblich zur methodischen Fortentwicklung des Unternehmenswettbewerbes beigetragen haben. score4more stellt ab 2023 die digitale Architektur für die Recherche über alle Sektoren und Branchen und die daraus hervorgehenden Unternehmensprofile zur Verfügung.

Unternehmen jeder Größe, ob berichtspflichtig oder nicht, können kostenfrei ihre Profile erstellen und so die Plattform zur Bewerbung um den DNP nutzen. score4more hat auch den branchenspezifischen Scoring-Ansatz entwickelt, der Vergleich- und Bewertbarkeit der Unternehmen ermöglicht. Der DNP nutzt die technologische Plattform von score4more, um im Wettbewerb Tausende von Unternehmen, Maßnahmen und Kennzahlenwerte abzubilden, auszuwerten und über transparente Juryprozesse die Vorreiter der Nachhaltigkeit in Deutschland zu ermitteln.

Zur Website von score4more
Transparenzhinweis