Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Unternehmen

Lebensmittel-Einzelhandel

Welche Unternehmen und Einrichtungen bewältigen die spezifischen Herausforderungen dieser Branche am besten? Wer leistet wirkungsvolle Beiträge zum Wandel im eigenen Betrieb oder durch Produkte und Dienstleistungen? Wo werden die Chancen der Transformation besonders erfolgreich und beispielhaft genutzt?

Marktmacht.

Der DNP für die Vorreiter der Nachhaltigkeit im Lebensmitteleinzelhandel

Supermärkte, Discounter, Bioläden oder Online-Anbieter sind mächtige Akteure der Transformation in der Lebensmittelbranche. Am Point-of-Sale zwischen Endverbraucher:innen und Produzenten setzt die Branche wichtige Impulse in beide Richtungen – für nachhaltigere Ernährungsstile und Produktionsweisen. Die Händlerkonzentration im Markt und die wachsende Bedeutung der Eigenmarken verstärken den Einfluss auf die Erzeugungs- und Produktionsbedingungen.

Auf vielfache Weise kann die Branche ihre Kund:innen besser informieren und helfen, bewusstere Kaufentscheidungen zu treffen: Durch Öko- und CO2-Label, die Bewerbung nachhaltiger Produkteigenschaften auf Verpackung, Aufstellern, Aktionen und Informationen über fairen Einkauf. Die Branche hebt transformative Potenziale durch den Umbau der Sortimente in Richtung Fleisch-, Milchersatz- und tierwohlschützende Produkte.

Der Lebensmitteleinzelhandel transformiert durch mehr Energieeffizienz bei Beleuchtung und Kühlung in den Filialen, durch die Erzeugung von Solarstrom auf Lager- und Filialdächern, durch klimafreundliche Logistik und Spendenprogramme für überschüssige Lebensmittel. Aus dem großen Einfluss auf Produktionsbedingungen und Konsumverhalten gleichermaßen erwächst Verantwortung. Manche Unternehmen gehen mit ambitionierten Strategien und Leuchtturmbeispielen voran. Angesichts des enormen Einflusses von Nahrungsmitteln auf Klima, Biodiversität und Ressourcenverbräuche ist Raum für mehr.

Die Branche beinhaltet z.B. den stationären Einzelhandel und Online-Lieferdienste für die Nahversorgung mit Nahrungs- und Genussmitteln, Tankstellen-Shops und den Getränkehandel. Hersteller und Erzeuger sind in den entsprechenden Branchen des Transformationssektors Ernährung verortet. Den DNP für Unternehmen dieser Branche unterstützen neben den Assessmentpartnern PwC Deutschland und score4more auch die Lebensmittelzeitung und das forum Nachhaltig Wirtschaften.

Alles Wissenswerte zum Wettbewerb hier auf einen Blick.

Das sind die Nominierten.

Nach Auswertung der Bewerbungen und Recherchen sieht die Fachjury diese Unternehmen als Vorreiter der Transformation in ihrer Branche. Die Karte zeigt bei entsprechender Auswahl auch die Nominierten in anderen Branchen oder ganzen Sektoren.

Nachhaltige Entwicklung in Deutschland: Das von den 224 Juror:innen mit Expertise, Augenmaß und Mut ausgewählte Feld ist maximal heterogen. Es spiegelt Breite und Tiefe, und mit neuen Namen gegenüber 2023 auch die Entwicklung der Transformation hierzulande. Mit sehr unterschiedlichen Herausforderungen, je nach Branche, Unternehmensgröße und Umfeld:

Große Konzerne ebenso wie starker Mittelstand und KMUs, transformative Herausforderer - und Unternehmen, die Kontroversen auslösen. Sie alle zusammen werden niemals ein vollständiges Bild zeigen, sind aber sicher die größte Gruppe, die bisher in Wettbewerben zur nachhaltigen Transformation zusammengestellt wurde.

Diese Expert:innen entscheiden.

Über die Vorreiter in jeder Branche entscheiden ca. fünfköpfige Branchenjurys. Die Juror:innen sind unabhängig, keinerlei Partikularinteressen verpflichtet und wirken nach klaren Compliance-Regeln mit.

Matthias Beuger

Vorstand Politik, Ernährung und Nachhaltigkeit BÖWL e.V., Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller e.V.

Martin G. Viehöver

Gründer und Geschäftsführer der Positive Impacts (PI) GmbH

Dr. Carsten Gerhardt

Chairman Circular Valley Foundation

Benjamin Sachs

Wissenschaftliche Mitarbeiterin CSM Leuphana Universität Lüneburg

Arne Sohns

Senior Project Manager Agricultural Supply Chain - Transformation Politik & Wirtschaft

Dr. Jörg Munkes

Managing Director GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung mbH

Kathrin Jäckel

Geschäftsführerin Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. 

Christian Mieles

Geschäftsführer Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels e.V. (BVLH)

Preisverleihung am 28. November 2024.

Am Donnerstag, dem 28.11.2024, entsteht in Düsseldorf zum zweiten Mal das „große Bild“, eine besondere Momentaufnahme der nachhaltigen Transformation: Die Köpfe der 100 erfolgreichen Branchenvorreiter nehmen ihre Auszeichnungen aus den Händen prominenter Laudator:innen entgegen. Wer den DNP als Vorbild in einem Transformationsfeld erhält, wird bekanntgegeben. Unter den ca. 1.000 Gästen im MARITIM Hotel sind Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Sport und Medien. Karten stehen ausschließlich geladenen Gästen zur Verfügung.

Der Sieger 2023 hieß BIO COMPANY.

2023 hat die Fachjury die Bio-Handelskette aus Berlin an die Spitze der nachhaltigen Vorreiter in dieser Branche gewählt. Der nachhaltige Supermarkt BIO COMPANY arbeitet kontinuierlich daran, die eigene Klimabilanz zu verbessern. Die angebotenen Waren sind 100% bio , zertifiziert nachhaltig und zu großen Teilen regional. Das Unternehmen setzt sich für Fairness und Menschlichkeit entlang der Wertschöpfungskette ein. Verpackungsmaterialien werden wenn möglich stetig reduziert, Lebensmittelabfälle aktiv gemindert.

Zeichen des Erfolgs.

Mit dem Siegel des DNP können erfolgreiche Wettbewerbsteilnehmende ihre Spitzenposition im Feld der Nachhaltigkeit dokumentieren - in Richtung Kund:innen, Lieferant:innen, Medien und Finanzwelt. Das Zeichen des DNP ist eine renommierte externe Anerkennung und macht die Vorreiter:innen erkennbar. Konsument:innen gibt es Orientierung auf der Suche nach nachhaltigen Alternativen.

Recherchepartner score4more.

Recherchepartner des DNP für Unternehmen ist das Berliner Startup score4more. Es hat sich auf das Erstellen differenzierter Nachhaltigkeitsprofile von Unternehmen und deren Bewertung spezialisiert, nachdem die Gründer den DNP zuvor über zehn Jahre begleitet und maßgeblich zur methodischen Fortentwicklung des Unternehmenswettbewerbes beigetragen haben. score4more stellt ab 2023 die digitale Architektur für die Recherche über alle Sektoren und Branchen und die daraus hervorgehenden Unternehmensprofile zur Verfügung.

Unternehmen jeder Größe, ob berichtspflichtig oder nicht, können kostenfrei ihre Profile erstellen und so die Plattform zur Bewerbung um den DNP nutzen. score4more hat auch den branchenspezifischen Scoring-Ansatz entwickelt, der Vergleich- und Bewertbarkeit der Unternehmen ermöglicht. Der DNP nutzt die technologische Plattform von score4more, um im Wettbewerb Tausende von Unternehmen, Maßnahmen und Kennzahlenwerte abzubilden, auszuwerten und über transparente Juryprozesse die Vorreiter der Nachhaltigkeit in Deutschland zu ermitteln.

Zur Website von score4more
Transparenzhinweis