SolarWorld AG

Die SolarWorld AG gehört zu den Top 3 in der Kategorie „Deutschland nachhaltigste Marken 2008“.

Im wachsenden Markt der regenerativen Energien ist die SolarWorld AG einer der führenden Hersteller von SolarstromModulen in Deutschland. Von Beginn an hat sich das Unternehmen konsequent auf nachhaltige Produkte fokussiert und insbesondere auf die Umwelt- und Sozialverträglichkeit des Herstellungsprozesses geachtet.

Die nachhaltige Gestaltung von Produktionsprozessen mit reduziertem Ressourceneinsatz und maximaler Prozesseffizienz, die Kontrolle der Einhaltung von Nachhaltigkeitsstandards in der Produktion bei Zulieferern oder die Aufklärung der Kunden über Herkunft der Rohstoffe und nachhaltige Produktions- und Einkaufsverfahren sind nur einige Beispiele für das sich derzeit verändernde Marktumfeld. Die SolarWorld AG hat mit der Einrichtung einer Stabsstelle zur Nachhaltigkeit beim CFO, der Kontrolle der Wertschöpfungskette durch Rohmaterialabsicherung und weitgehend eigener Produktion und Verfahrensentwicklung reagiert.

SolarWorld wächst profitabel – damit ist die ökonomische Nachhaltigkeit gegeben. Im Rahmen der ökologischen Nachhaltigkeit steht der Recycling-Fokus über die gesamte Wertschöpfungskette im Mittelpunkt. Die soziale Nachhaltigkeit wird durch Initiativen wie Solar2World und weitere Non-Profit-Aktivitäten gefördert. Die Kommunikation von ökologischen und sozialen Nachhaltigkeitsaspekten basiert auf kontinuierlicher PR-Arbeit, bei der sowohl Image- als auch Produktkommunikation integriert sind. Die Übernahme von Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft wird insbesondere über Projekte und Initiativen vermittelt, die in Form von redaktionellem Content in TV und Print kommunikativ verwertet werden.

Die Nachhaltigkeit der Produktion zeichnet sich durch eine hohe Prozesseffizienz aus, basierend auf einem neuartigen, innovativen Verfahren zur Herstellung von Solarsilizium, das nur zehn Prozent des bisher erforderlichen Energiebedarfs benötigt. Dadurch wird ein Wettbewerbsvorteil erzielt, der gleichsam wieder ökonomische Nachhaltigkeit bedeutet. Eine exzellente Rohstoffversorgung wird über frühe Langzeitverträge realisiert. Die Beherrschung der gesamten Wertschöpfungskette vom Silizium bis zu den Modulen ermöglicht darüber hinaus eine hohe Prozesstransparenz. Schließlich werden viele Produkte marktnah vor Ort gefertigt, um Transportwege und -kosten zu minimieren.

SolarWorld sieht sich im Selbstverständnis als Vision Leader der Branche für erneuerbare Energien. Die Positionierung als ausschließlich regeneratives Energieunternehmen wird betont. Die Jury hat mehrheitlich die Meinung vertreten, dass Standardisierung und Formalisierung einer klaren Nachhaltigkeitsstrategie zunehmend etabliert werden und die Glaubwürdigkeit der kommunikativen Botschaft durch die starke Präsenz des Firmengründers positiv untermauert wird. Die Jury würdigt die Konsequenz der Positionierung und die insgesamt überzeugende konsistente Nachhaltigkeitskommunikation. Sie hat SolarWorld unter die Top 3 in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigsten Marken“ gewählt.

www.solarworld.de

 

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.