HiPP-Werk Georg Hipp OHG

Die HiPP-Werk Georg Hipp OHG ist Sieger in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigster Einkauf 2009“.

Der Babynahrungshersteller HiPP verfolgt entlang seiner Wertschöpfungskette seit langem ein durchgängiges Nachhaltigkeitsmanagement auf höchstem Niveau.

Vom Einkauf über die Produktion bis in den Vertrieb und die Administration finden Nachhaltigkeitsgrundsätze Beachtung. So ist beispielsweise der Standort Pfaffenhofen seit 2007 CO2-neutral. 2008 wurde das Unternehmen vom B.A.U.M. e.V. mit dem Preis für das umweltfreundlichste Büro Deutschlands ausgezeichnet.

In herausragender Weise werden bei HiPP die Grundsätze der Nachhaltigkeit im Bereich des Einkaufs umgesetzt.

Mit ca. 25.000 Tonnen weltweit ist das Unternehmen der größte Verarbeiter von organischbiologischen Rohstoffen. Dies weist auf ein enormes Einkaufsvolumen und die entsprechende Verantwortung im Umgang mit Einkäufern hin. Dieser Verantwortung wird HiPP durch möglichst weitgehenden Einsatz von regionalen Rohstoffen und Partnern sowie durch klare Vorschriften für Bioprodukte gerecht. Die unternehmensinternen Vorschriften sind meist strenger als die gesetzlichen Vorgaben. Durch ein hauseigenes Labor wird ihre Einhaltung kontrolliert.

Die Jury hat HiPP unter die Top 3 in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigster Einkauf“ gewählt.

www.hipp.de

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.