InterfaceFLOR Interface Deutschland GmbH

Die InterfaceFLOR Interface Deutschland GmbH ist Sieger in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigstes Recycling 2009“.

InterfaceFLOR, weltweit führender Hersteller von modularen Bodenbelägen, verfolgt bereits seit den 90er Jahren in Bezug auf die Nachhaltigkeit eine klare Strategie. Mittels "Mission Zero" wird Interface bis zum Jahr 2020 weltweit das erste Unternehmen sein, dessen Produkte und Produktionsprozesse gleichermaßen das Prädikat "nachhaltig" verdienen - und zwar in allen 5 "P"-Dimensionen: People, process, product, place and profits.

Durch ein klar definiertes Maßnahmenkonzept, dem "7-Punkte-Plan" der Nachhaltigkeit wird diese Strategie konsequent in die Praxis umgesetzt, z.B. durch die Vermeidung von Abfall, durch umweltneutrale Emissionen (z.B. durch Entnahme toxischer Elemente aus Produkten, Fahrzeugen und Anlagen) und den Einsatz erneuerbarer Energien (z.B. Solaranlagen, Windanlagen, Biomasse etc).

Im Bereich des Recyclings wurde die übergeordnete Strategie durch das ReEntryr-Programm detailliert. Durch das Abholen und die Rücknahme der Teppichfliesen nach Gebrauch sowie das fachgerechte Recycling durch InterfaceFLOR, wird systematisch der Produktlebenszyklus geschlossen. Eine hohe Recyclingrate - bis zu 35% im Garn, und bis zu 74% in der Rückenbeschichtung - zeigt bereits heute die Erfolge des Konzepts. Mittel- bis langfristig wird das Ziel verfolgt, keine InterfaceFLOR-Teppichfliesen auf einer Deponie zu entsorgen und damit 100% Recycling zu erreichen.

Die Bestimmtheit, mit der InterfaceFLOR sein Ziel einer geschlossenen Wertschöpfungskette verfolgt, ist beispielgebend für die Branche. Die Jury hat das Unternehmen zum Sieger in der Kategorie "Deutschlands nachhaltigstes Recycling" gewählt.

www.interface.com

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.