Jurybegründung

Beyond Meat.

Beyond Meat produziert pflanzenbasiertes Fleisch aus unterschiedlichen, einfachen und zugleich hochwertigen pflanzlichen Zutaten wie Erbsen, Mungobohnen, Ackerbohnen und braunem Reis. 

Dass für die Herstellung der Beyond Burger 99 % weniger Wasser und 50 % weniger Energie benötigt werden und insgesamt 90 % weniger CO2-Emissionen entstehen als bei der Herstellung von tierischen Fleisch-Burgern zeigt, wie groß die Wirkung von Beyond Meat tatsächlich ist. Um möglichst viele Verbraucher von den Produkten zu überzeugen arbeitet das Unternehmen kontinuierlich daran, sein Angebot zu erweitern und seine Produkte in Bezug auf Geschmack, Nährwert und Preis zu verbessern. Neben den drei Produktgruppen Rind, Schwein und Geflügel sind für die Zukunft weitere Innovationen geplant.

Beyond Meat hat eine kommerziell erfolgreiche Lösung für pflanzenbasiertes Fleisch auf den Markt gebracht, das aus einfachen, pflanzlichen Zutaten hergestellt wird. Durch seine starke Medienpräsenz und die strategische Zusammenarbeit mit Partnern wie McDonald's, Yum! Brands und PepsiCo erzielte das Unternehmen eine hohe Wirksamkeit auf seinem Markt mit entsprechender sozialer Wirkung.

Für die Reduzierung des traditionellen Tierfleischkonsums beziehungsweise dessen Ersatz durch pflanzenbasierte Fleischangebote zeichnete die Jury Beyond Meat als einen der Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für Unternehmen 2022 aus.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.