Jurybegründung

Cisco Systems GmbH.

Etwa 80 % des weltweiten Internetverkehrs laufen mittlerweile über Technologien von Cisco. Dabei sorgt der Konzern mit seinen technologischen Lösungen sowohl für die Stabilität und Zuverlässigkeit der Netze als auch für deren Ausbau. Auf diese Weise bringt Cisco die Menschen näher zusammen und fördert Chancengleichheit in Deutschland. 

Während der COVID-19 Pandemie unterstützte das Unternehmen weltweit Schulen, Universitäten, Politik und Organisationen aktiv beim Transfer ins Home Office und beim Home Schooling. Die Themen Bildung und Wissenstransfer spielen für Cisco eine Schlüsselrolle. Mit der Cisco Networking Academy engagiert sich das Unternehmen in Deutschland. In den 23 Jahren seit der Einführung haben mehr als 300.000 Menschen dort an Kursen teilgenommen 

und ihre digitalen Kompetenzen verbessert. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der ReDI School for Digital Integration fördert Cisco die Schulung von Geflüchteten und Migrant:innen zu IT-Themen. 
Cisco ist sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und leistet mit technologischem Know-how weltweit einen wertvollen Beitrag zur digitalen Transformation und Chancengleichheit.

Für das gesellschaftlich relevante Engagement in diesen Bereichen, insbesondere während der COVID-19-Pandemie, würdigt die Jury Cisco mit einer Wahl unter die Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für Unternehmen 2022.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.