Jurybegründung

Genossenschaft Deutscher Brunnen eG.

Die Genossenschaft Deutscher Brunnen ist die Einkaufs- und Serviceorganisation der deutschen Mineralbrunnen mit derzeit rund 200 Mitgliedsunternehmen. 

Seit mehr als 50 Jahren steuert die Genossenschaft das größte Mehrwegsystem Europas und kümmert sich um die Steuerung der Mehrweg-Pools und Rücklaufsysteme der deutschen Mineralbrunnen. Mehr als 100 Mio. Kästen und etwa 1 Mrd. Flaschen befinden sich in Deutschland im Umlauf und leisten hierdurch einen relevanten Betrag zum Schutz von Ressourcen und Klima. 

Ihr Marktanteil im Mehrwegbereich bei Mineralwasser beträgt rund 72 %, im gesamten Mineralwassermarkt machen die Verpackungen der GDB rd. 40 % aus. Bis 2030 soll das Mehrwegsystem durch eine kontinuierliche Senkung der CO2-Emmissionen in der Produktion von Flaschen und Kästen sowie Kompensation des verbleibenden CO2-Footprints komplett klimaneutral werden. 

Das Mehrweg-Konzept der Genossenschaft Deutscher Brunnen ist flächendeckend gut etabliert. Die Mitglieder werden aktiv unterstützt, z.B. durch Beratung zu diversen Themen und Kostenvorteile durch zentralen Einkauf von Produkten und Dienstleistungen. 

Im Falle einer Skalierung von wiederverwendbaren Gebinden auf den europäischen Raum würden zusätzlich viele Millionen von Einweggebinden ersetzt. Ein riesiges Potenzial, für das über die Grenzen hinaus jedoch noch viele politische Weichen gestellt werden müssten.

Die Genossenschaft Deutscher Brunnen hat viel dazu beigetragen, dass das Mehrwegsystem bei Mineralwasser zum Alltag vieler Menschen in Deutschland gehört. Das würdigte die Jury mit der Wahl unter die Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für Unternehmen 2022.
 

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.