Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Unternehmen

Sportartikeleinzelhandel

Welche Unternehmen und Einrichtungen bewältigen die spezifischen Herausforderungen dieser Branche am besten? Wer leistet wirkungsvolle Beiträge zum Wandel im eigenen Betrieb oder durch Produkte und Dienstleistungen? Wo werden die Chancen der Transformation besonders erfolgreich und beispielhaft genutzt?

Transformationsarena.

Der DNP für die Vorreiter der Nachhaltigkeit im Outdoor- und Sportartikeleinzelhandel

Nachhaltigkeit wird bei Sport- und Outdoorartikeln zum immer wichtigeren Kaufkriterium. Umfragen zeigen: Zwei Drittel der befragten Sport- und Fitnessaktiven in Deutschland würden mehr für ein vergleichbares, nachhaltigeres Produkt zahlen. Einzelhändler und Fachgeschäfte spielen deshalb eine zentrale Rolle für die Transformation: Qualifizierte Beratung, die über die reine Anwendung hinausgeht und öko-soziale Aspekte einbezieht, kann einen nachhaltigen Lebensstil befördern. Gezielte Werbung für nachhaltigere Produkte und Test-, Rücknahme- und Reparaturservices setzen transformative Impulse bei den Kund:innen. Auch mit der Produktauswahl im Angebotssortiment beeinflussen Einzelhändler sicheren, gesundheitsfördernden Sport.

Ob stationär oder online: Die Vorreiter unter den Einzelhändlern stärken die Trends zu Fairness und Ressourcenschonung im Outdoor-, Fitness- und Sportbereich. Hundertausende Menschen arbeiten in globalisierten Lieferketten für Sportartikel immer noch zu prekären Arbeitsbedingungen. Obwohl ein begehrtes Trikot im Laden leicht über 100 Euro kostet, verdienen Arbeiter:innen oft nur Cents.

Vor allem die großen Händler können mit ihrer Marktmacht Einfluss auf eine fairere Wertschöpfung nehmen und z.B. seit kurzem Endkunden am POS über neue digitale Lösungen zusätzliche Direktzahlungen an Arbeiter:innen vor Ort ermöglichen. Digitalisierung unterstützt im Handel eine qualifizierte, nachhaltigkeitsorientierte Verkaufsberatung, z.B. durch QR-Code am Artikel oder per App. In Logistik und Transport sowie bei Retouren lassen sich durch den Einsatz erneuerbarer Energien, E-Mobilität, nachhaltige Retouren-Regelungen sowie eine smarte Verwertung retournierter Artikel transformative Prozesse etablieren.

Zur Branche gehören z.B. Einzelhandel mit Sport- und Campingartikeln und Sportgeräten. Den DNP für Unternehmen dieser Branche unterstützt neben den Assessmentpartnern PwC Deutschland und score4more auch das Magazin TW Sports.

Alles Wissenswerte zum Wettbewerb hier auf einen Blick.

Der Sieger heißt Globetrotter.

Die Entscheidung über den Sieger ist gefallen: Die Fachjury hat die Sport- und Outdoorartikel-Händler aus Hamburg an die Spitze der nachhaltigen Vorreiter in dieser Branche gewählt.

Die Vorbilder des nachhaltigen Wandels in Deutschland: Die 140 Juror:innen des DNP für Unternehmen haben sich mit Expertise, Augenmaß und Mut für diejenigen Unternehmen entschieden, die aus ihrer Sicht in diesem Jahr die nachhaltige Transformation in ihren Branchen anführen. Ihre Entscheidungen spiegeln erkennbar Breite und Tiefe der Transformation: Mit sehr unterschiedlichen Herausforderungen, Unternehmensgrößen und Kontexten.

Die Globetrotter Ausrüstung GmbH hat sich – wie die anderen Sieger des Wettbewerbs – im Finale durchgesetzt, weil das Unternehmen besonders wirksame, beispielhafte Beiträge zur Transformation geleistet, damit Vorbildcharakter erworben und richtige Signale in seine Branche und darüber hinaus gesendet hat. Mit auch nur einem Kandidaten in einem Interessenkonflikt stehende Juror:innen waren in der Entscheidungsrunde gesperrt.

Die Branchenvorreiter auf einen Blick.

Unter den Nominierten und Finalisten des Jahres 2023 finden sich innovative KMUs, transformative Herausforderer und Konzerne im Umbruch.

Die Karte zeigt alle Vorreiter der Transformation in dieser Branche – und bei entsprechender Auswahl auch die Nominierten in anderen Branchen oder ganzen Sektoren.

Sie alle zusammen bilden noch nicht das vollständige Bild, sind aber sicher die größte Gruppe, die bisher in einem Wettbewerb zur nachhaltigen Transformation zusammengestellt wurde.

Diese Fachjury entscheidet.

Die Branchenjury trifft anhand der Unternehmensprofile, Scorings und persönlicher Erfahrungen die Entscheidungen über Branchenvorreiter. Die Juroren sind unabhängig, keinerlei Partikularinteressen verpflichtet und wirken nach klaren Compliance-Regeln mit.

Prof. Dr. Steffen Farny

Juniorprofessor CSM der Leuphana Universität Lüneburg

Daniela Bleimaier

Leiterin Public Affairs Deutschland & Regionales Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V.

Stefan Wagner

Geschäftsführer Wagner - Büro für CSR, Marketing und Kommunikation

Prof. Dr. Torsten Weber

Professor für Nachhaltigkeitsmanagement CBS Business School

Recherchepartner score4more.

Recherchepartner des DNP für Unternehmen ist das Berliner Startup score4more. Es hat sich auf das Erstellen differenzierter Nachhaltigkeitsprofile von Unternehmen und deren Bewertung spezialisiert, nachdem die Gründer den DNP zuvor über zehn Jahre begleitet und maßgeblich zur methodischen Fortentwicklung des Unternehmenswettbewerbes beigetragen haben. score4more stellt ab 2023 die digitale Architektur für die Recherche über alle Sektoren und Branchen und die daraus hervorgehenden Unternehmensprofile zur Verfügung.

Unternehmen jeder Größe, ob berichtspflichtig oder nicht, können kostenfrei ihre Profile erstellen und so die Plattform zur Bewerbung um den DNP nutzen. score4more hat auch den branchenspezifischen Scoring-Ansatz entwickelt, der Vergleich- und Bewertbarkeit der Unternehmen ermöglicht. Der DNP nutzt die technologische Plattform von score4more, um im Wettbewerb Tausende von Unternehmen, Maßnahmen und Kennzahlenwerte abzubilden, auszuwerten und über transparente Juryprozesse die Vorreiter der Nachhaltigkeit in Deutschland zu ermitteln.

Zur Website von score4more
Transparenzhinweis