Klingenstadt Solingen mit
Stadt Thiès (Senegal)

Klingenstadt Solingen mit Stadt Thiès (Senegal)

Die langjährige und vielschichtige Beziehung zwischen der bergischen Klingenstadt Solingen und der senegalesischen Stadt Thiès reifte im Jahre 2016 zur offiziellen Städtepartner- schaft aus. Eine Vielzahl an Akteuren und Institutionen engagieren sich seit Begründung der Städtefreundschaft 1990, der der Friedensgedanke und der Wille zur Völkerverständigung zugrunde liegen.

Seit 2013 existiert eine Klimapartnerschaft, durch die auch die beiden Stadtverwaltungen direkt zusammenarbeiten und gemeinsam kommunale Entwicklungsprojekte umsetzen. Die Themen Klima- und Ressourcenschutz, Anpassung an den Klimawandel und Daseinsvorsorge sind zunehmend in den Vordergrund gerückt. Zur Umsetzung der Agenda 2030 liegt der Fokus der Multi-Akteurs-Projekte auf der Restaurierung und Stabilisierung von Thiès´ Ökosystemen. Durch zahlreiche Maßnahmen wie z.B. dem Bau von Befestigungsdämmen und -gräben oder der großflächigen Neupflanzung mit widerstands- fähigen Büschen und Bäumen an wichtigen Hanglagen sollen Thiès und Umland vor Überschwemmungen und Bodenerosion geschützt werden. Zu den Erfolgen zählt nicht nur, dass 2018 erstmals das jährliche Überschwemmungsszenario ausblieb, sondern auch, dass weite Bodenflächen wieder nutzbar sind und die Erde fruchtbarer ist. Ein weiteres Projekt, das dem Klimawandel Rechnung trägt, ist die Installation umweltfreund- licher Heizöfen in Privathaushalten und die damit einher- gehende Sensibilisierung der Bevölkerung durch Informations- und Ausbildungsprogramme.

Von der partnerschaftlichen Kooperation profitiert nicht nur Thiès durch eine deutliche, messbare Verbesserung der Lebensbedingungen. Die oben genannten Themen werden auch für die Menschen in Solingen greifbarer: Jugendliche, die sich am Austausch beteiligen, BürgerInnen, die an Reisen teil- nehmen, VerwaltungsexpertInnen – sie alle können persönlich teilhaben und sich konkret einbringen. Neben dem Engagement vieler zivilgesellschaftlicher Akteure, vor allem dem Förder- verein Freundschaft mit Thiès im Senegal e.V., ist die Koordi- nation durch mehrere Ämter der Stadt Solingen hervorzuheben. Als Global Nachhaltige Kommune treibt Solingen trotz schwieriger Haushaltslage auch indirekte Maßnahmen wie z.B. das Betreiben fairen Handels in deutschen Geschäften konsequent voran.

2013 wurde ein gemeinsames Handlungskonzept von Solingen und Thiès entwickelt, in dem Ziele und Maßnahmen für nach- haltige Stadtentwicklung erfasst wurden, was die Grundlage für ein kommunales Stadtenwicklungskonzept für Thiès gebildet hat. Die SDGs dienen als strategischer Kompass in Verwaltung und Zivilgesellschaft und tragen dazu bei, dass das Engagement beider Städte größer und selbstverständlich geworden ist, da eine Bewusstseinsschärfung für die globalen Zusammenhänge erfolgt ist. Dieses konsequente und wirkungsvolle Handeln auf vielen Ebenen würdigt die Jury mit einer Platzierung unter die Top 3 der Kategorie „Kommunale Partnerschaften“.

 

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.