Kreislaufhaus
im Welterbe Zollverein

Kreislaufhaus im Welterbe Zollverein

Der Neubau der RAG Stiftung und RAG AG auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen ist ein gutes Beispiel für die Möglichkeit einer zirkulären Bauweise. Es folgt den Anforderungen des Cradle to Cradle-Ansatzes. Das Haus nimmt die Rolle eines Rohstoffdepots oder einer Materialbank ein, da die verwendeten Materialien nach einem späteren Rückbau sortenrein getrennt und wiederverwendet werden können. Um diesen anspruchsvollen Ansatz praktisch umsetzen zu können, wurde im Zuge eines begleitenden EU-Forschungsprojekts ein digitaler Material-Passport entwickelt.

In diesem wurden alle wesentlichen Informationen über die Recyclingfähigkeit, die Rohstoffwerte und die Baubiologie der verwendeten Materialien abgebildet. Der digitale Ansatz trägt wesentlich dazu bei, bereits während des Planungs- und Konstruktionsprozesses das Bauwerk auf Materialgesundheit, Umweltverträglichkeit und Recyclingfähigkeit zu überprüfen und gleichzeitig die Dokumentation zu vereinfachen. Das honoriert die Jury mit der Wahl unter die Top 3 des Sonderpreises Digitalisierung im Feld „Architektur“.

 

Zum Download der Kurzbegründung


Architekt: kadawittfeldarchitektur · Bauherr: RAG-Stiftung

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Kommunen

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden zeichnet Kommunen aus, die eine umfassende nachhaltige Stadtentwicklung betreiben und bereits erfolgreich Projekte realisiert haben, wie Maßnahmen zu Klimaschutz, Energieeffizienz oder Bildungsprojekte. 

Deutschlands nachhaltigste Unternehmen

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis für Unternehmen würdigte Vorreiter, die neue Wege gehen: mit innovativen Produkten oder Dienstleistungen, hohen ökologischen Standards in der Produktion oder einer besonderen sozialen Verantwortung in ihrer Wertschöpfungskette.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, würdigt herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler/innen aller Disziplinen konnten sich um den Preis bewerben.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.