FAQ für den
Sonderpreis Verpackung

Allgemein

Gesucht werden marktreife Konzepte/Produkte und beispielhafte Ideen, die Verpackungen (vor allem aus Kunststoff) reduzieren, optimieren oder vermeiden, im Massenmarkt bezahlbar bleiben und in weitest möglichem Umfang den Verbraucherbedürfnissen nach Hygiene, Information und Bequemlichkeit entsprechen. Ziel der Auszeichnung ist es, Konsumenten über nachhaltigere Verpackungen als eines der zentralen Themen der Nachhaltigkeit zu informieren, diese zu würdigen und dauerhaft im Einzelhandel zu etablieren.

Der Preis will Unternehmen in nachhaltigem Handeln bestärken und helfen, die Grundsätze nachhaltiger Entwicklung in der öffentlichen Wahrnehmung besser zu verankern. Er will zeigen, dass verantwortliches Handeln nicht nur hilft, soziale und ökologische Probleme im globalen oder lokalen Maßstab zu lösen, sondern auch Profitabilität und Wettbewerbsfähigkeit erhöhen kann.

 

Die Auszeichnung wird von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der REWE Group vergeben.

Im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises wird der Sonderpreis Verpackung vergeben.

Der Sieger nimmt im Rahmen der Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises die „Preiskugel” aus Aluminium entgegen, die das Logo des Deutschen Nachhaltigkeitspreises symbolisiert. Die beiden anderen Top 3-Unternehmen erhalten eine Statuette mit Urkunde. Den Nominierten und dem Sieger werden Siegel zur Verfügung gestellt, mit denen sie den Erfolg intern und extern kommunizieren können. Die Top 3 erhalten zudem jeweils zwei kostenfreie Karten zum Deutschen Nachhaltigkeitstag (Kongress) am 21. und 22.11.2019 und zur Preisverleihung am 22.11.2019 im MARITIM Hotel Düsseldorf (Maritim-Platz 1, 40468 Düsseldorf).

Büro Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf

Tel: 0211 / 5504 5510
Fax: 0211 / 5504 5505
E-Mail: buero@nachhaltigkeitspreis.de

Bewerbung

Teilnahmeberechtigt am Wettbewerb um den Sonderpreis Verpackung sind deutsche Produkt- bzw. Verpackungshersteller mit marktreifen Konzepten/Produkten für nachhaltigere Verpackungen sowie Forschungseinrichtungen, Startups und Verpackungsdesigner mit vielversprechenden Ideen noch vor der Marktreife. Das schließt ausländische Unternehmen ein, die eine deutsche Tochtergesellschaft haben.

Die Teilnahme am Wettbewerb um den Sonderpreis Verpackung erfolgt über unser Online-System. Hier können Sie Ihr Unternehmen und Ihre Verpackungslösung vorstellen und eine Bewerbung einreichen. Zu diesem Zweck müssen Sie zunächst Zugangsdaten für den geschützten Bereich anfordern. Diese werden Ihnen umgehend per E-Mail zugesandt. Nach Eingabe des Codes gelangen Sie in das Online-System. Die im Rahmen des Fragebogens erbetenen Daten müssen in das ausfüllbare Dokument eingetragen und anschließend im Online-Bereich hochgeladen werden. Zudem besteht die Möglichkeit ergänzende Abbildungen zur Verpackungslösung im geschützten Bereich anzuhängen.

Wenn Sie unter „Einreichung“ auf „Versenden“ klicken, übermitteln Sie Ihre Bewerbung an das Büro Deutscher Nachhaltigkeitspreis und nehmen offiziell am Wettbewerb teil.

Die Bewerbungsphase läuft vom 8. April bis zum 31. Mai 2019.

Die Teilnahme am Wettbewerb für um den Sonderpreis Verpackung kostet für Unternehmen bis zu einer Größe von 50 Mitarbeitern € 150,- + MwSt. Die Teilnahmegebühr für Unternehmen bis 300 Mitarbeiter beträgt € 450,- + MwSt., für größere Unternehmen € 750,- + MwSt.

Die Teilnahmegebühr wird nicht durch die Anforderung eines Zugangscodes fällig. Erst nach verbindlicher Anmeldung sowie Bestätigung der Teilnahmebedingungen, sind Sie zum Wettbewerb angemeldet und die Teilnahmegebühr wird fällig.

Grundsätzlich ja. Wenn die Beantwortung im Einzelfall nicht möglich ist, sollte dies kurz begründet werden.

Die Preisträger (nur die ersten in jeder Kategorie) sind für die auf ihre Prämierung folgenden drei Jahre gesperrt und dürfen nicht teilnehmen. Die nicht prämierten Top 3-Unternehmen können auch im Folgejahr am Wettbewerb teilnehmen.

Bewerbungsprozess

Die Bewerbung um den Sonderpreis Verpackung erfolgt über ein Online-System. Aus Datenschutzgründen ist dieser Bereich nur durch einen individuellen Code zugänglich.

Erst wenn Sie im Online-System auf „Verbindlich anmelden“ klicken nehmen Sie offiziell am Wettbewerb teil.

Nach Ablauf der Bewerbungsphase werden die Bewerbungen durch ein Expertengremium ausgewertet. Im Anschluss werden die Verbraucher über ein Konsumentenpanel um Bewertung gebeten. Aus beiden Beurteilungen ergeben sich die Nominierten. Über die Top 3 und den Sieger aus diesem Kreis entscheidet die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises unter Vorsitz von Prof. Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rats für Nachhaltige Entwicklung, im September.

Der Preisträger wird im Rahmen der Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises am 22. November 2019 in Düsseldorf bekanntgegeben.

In den Tagen nach der Jurysitzung (10. September 2019) werden alle nominierten Unternehmen schriftlich darüber informiert, ob sie zu den Top 3 zählen oder nicht. Die Bekanntgabe der Sieger erfolgt erst im Rahmen der Preisverleihung am 22. November im MARITIM Hotel Düsseldorf (Maritim-Platz 1, 40468 Düsseldorf).

Es wird kein Ranking der Wettbewerbsteilnehmer veröffentlicht. Nur die nominierten Unternehmen werden bekanntgegeben. Die Top 3 werden nach der Jurysitzung im September bekanntgegeben und die Sieger sowie die Top 3 im Rahmen der Preisverleihung am 22. November 2019 ausgezeichnet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Top 3 kommen zur Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises am 22. November 2019 im MARITIM Hotel Düsseldorf (Maritim-Platz 1, 40468 Düsseldorf). Dort wird der Sieger bekannt gegeben und ausgezeichnet.

Ja, Sie können Abbildungen Ihrer eingereichten Verpackungslösung an den gekennzeichneten Stellen hochladen. Bitte beachten Sie hierbei den Hinweis zur Mengenbegrenzung. Wir bitten darum, alle nötigen Informationen im Fragebogen aufzuführen und auf die postalische Zusendung ergänzender Materialien zu verzichten.

Registrierung/Login/Zugangscode

Überprüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner, eventuell ist die E-Mail dort gelandet. Falls dies nicht der Fall sein sollte, kontaktieren Sie bitte das Büro Deutscher Nachhaltigkeitspreis unter 0211 / 5504 5510 oder buero@nachhaltigkeitspreis.de.

Bitte senden Sie eine E-Mail an das Büro Deutscher Nachhaltigkeitspreis unter buero@nachhaltigkeitspreis.de mit der Bitte um erneute Zusendung des Codes.

Nein, aus technischen Gründen ist es nicht möglich, den Zugangscode zu ändern.

Bewerbungsformular/Technische Fragen

Ja, die Bewerbung (ausfüllbare PDF-Datei) kann nur über das Online-System eingereicht werden.

Ihr Zugangscode ist nur bis zum Ende der Bewerbungsphase aktiv. In diesem Zeitraum können Sie sich jederzeit an- und abmelden. Bitte beachten Sie allerdings, dass Sie durch die Auswahl „Versenden“ unter dem Menüpunkt „Einreichung“ Ihre Bewerbung verbindlich absenden und danach (auch im Rahmen der noch laufenden Bewerbungsfrist) keinen Zugriff mehr auf Ihre Daten haben.

Nein, nach dem Einreichen der Bewerbung ist eine weitere Bearbeitung nicht mehr möglich.

Datenschutz/Rechtsweg

Alle im Rahmen Ihrer Bewerbung gemachten Angaben werden absolut vertraulich behandelt. Die Daten werden nur von einem ausgewählten Kreis von Personen des Expertengremiums und des Konsumentenpanels, des Büros Deutscher Nachhaltigkeitspreis, der REWE Group sowie der Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises eingesehen. Alle Beteiligten werden vertraglich zu Stillschweigen verpflichtet.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.