Gemeinde Dornstadt

Gemeinde Dornstadt

Die ba­den-würt­tem­ber­gische Gemeinde Dornstadt befasst sich bereits seit vielen Jahren intensiv mit dem Thema Nachhaltig-keit und legt dabei großen Wert auf die Einbindung ihrer Bürger/innen aus ehemals fünf separaten Ortsteilen. Mit dem 2019 im Bürgerdialog „Wir und die Welt – Dornstadt der Zukunft“ erarbeiteten „Nachhaltigen Gemeindeentwicklungs-konzept“ wurden nicht nur Indikatoren zur Messung und Bewertung nachhaltigen Handelns definiert, sondern auch der Grundstein für die Entwicklung konkreter Maßnahmen gelegt.

Sichtbare Zeichen konnten in der Vergangenheit bereits gesetzt werden: Für ihre vielfältigen und umfassenden Aktivitäten im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) wurde Dornstadt bereits 2013 von der UNESCO als „BNE-Dekade-Kommune“ ausgezeichnet und kürzlich durch den European Energy Award für ihre nachhaltige Energie- und Klimaschutz-politik zertifiziert. Als Fairtrade-Kommune mit dazugehöriger Fairtrade-School setzt die Gemeinde auf eine Vielzahl von Aktionen und Projekten rund um die Themen bewusster Konsum, sozialgerechter Handel und nachhaltige Beschaffung. Der Fairtrade-Begriff der Gemeinde beschränkt sich hierbei nicht nur auf die Produktionsländer des Globalen Südens, sondern fasst auch die Arbeitsbedingungen und Entlohnung regionaler Produzenten in den Blick.

Ein besonderes Augenmerk legt die Gemeinde auf BNE-Maßnahmen für alle Altersgruppen, vor allem aber für Kinder und Jugendliche: Den Kern hierfür bildet die Initiative „Dornstädter Zukunftsgestalter - Gemeinsam für Morgen“, die u.a. mit Projekten wie „Nachhaltigkeit im Guckkasten“, einem

„Theaterkunstkinderfest“ oder den Aktionstagen für Nachhaltigkeit „Gut Leben!“ gezielte Impulse setzt. Hinzu kommen Fortbildungen für Erzieher/innen und Lehrkräfte, die Bereitstellung von BNE-Materialien für Schulen und Freizeitinstitutionen und die Teilnahme an Landesprogrammen zu gesunder Schulernährung. Auch auf Bundesebene ist die Gemeinde aktiv und engagiert sich u.a. im Partnernetzwerk „BNE-Kommunen für die Umsetzung des Weltaktionsprogramms (WAP)“.

Im Bereich Klima- und Ressourcenschutz setzt die Recyclingpapier-freundliche Kommune auf eine naturnahe, pestizidfreie Bewirtschaftung kommunaler Flächen, bei der bspw. artenarme Bodendeckerflächen in artenreiche Dauer-blumenwiesen verwandelt werden. Über die „Bürgerenergie Dornstadt“ konnte eine dezentrale Energieversorgung auf Grundlage von Solar- und Windenergie angestoßen werden, die u.a. durch die energetische Sanierung kommunaler Gebäude und die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik ergänzt wird. 

Die Jury würdigt das prozessorientierte, partizipative Vorgehen Dornstadts sowie die vielfältigen, umfassenden Maßnahmen in den Bereichen Bildung für nachhaltige Entwicklung, Fairer Handel sowie Klima- und Ressourcenschutz mit einer Platzierung unter die Top 3 in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Kleinstädte und Gemeinden 2020“.

 

Zum Download der Jurybegründung

Gut zu wissen

Neuigkeiten und Informatives rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Deutschlands nachhaltigste Unternehmen

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis für Unternehmen würdigte Vorreiter, die neue Wege gehen: mit innovativen Produkten oder Dienstleistungen, hohen ökologischen Standards in der Produktion oder einer besonderen sozialen Verantwortung in ihrer Wertschöpfungskette.

Deutschlands nachhaltigste Forschungsprojekte

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auslobt, würdigt herausragende nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen. Wissenschaftler/innen aller Disziplinen konnten sich um den Preis bewerben.

Deutschlands nachhaltigste Architekturprojekte

Der DGNB Preis „Nachhaltiges Bauen“ ist Deutschlands wichtigster Architekturpreis der Nachhaltigkeit. Die Auszeichnung prämierte Gebäude, die eine nachhaltige Bauweise, innovative Lösungsansätze und eine herausragende gestalterische Qualität verbinden. 

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.