Future Agriculture – Sustainable, Independent, Attractive.

Wie machen wir eine unabhängige, nachhaltig wirtschaftende Landwirtschaft auf Dauer erfolgreich? Für eine zukunftsfähige Agrarwirtschaft als integraler Bestandteil der Gesellschaft.

Aufgrund der steigenden Nachfrage nach guten und gesunden Lebensmitteln und der drastisch sinkenden Zahl an landwirtschaftlichen Betrieben stellt sich die Frage, wie wir diese Entwicklung umkehren können. Nachhaltig bewirtschaftete, landwirtschaftliche Flächen sind die Grundlage, um etwas zu verändern. Deshalb haben wir die Initiative „Bio-Bauern braucht das Land“ ins Leben gerufen.

Für uns ist die Bio-Landwirtschaft eines der wichtigsten Hebel für eine nachhaltige Welt. Die Demeter-Felderzeugnisse GmbH wurde gegründet zum Zweck der Vermarktung von Bio und Demeter-Rohstoffen sowie der Erweiterung von landwirtschaftlichen Bio-Flächen. Auf der Grundlage des „3-Säulen-Modells“ welches Ökologie, Ökonomie und Soziales miteinander verbindet, sehen wir die Zukunft für selbständig agierende, nachhaltige Betriebe.

Es ist uns wichtig, dass eigenständig wirtschaftende Betriebe entstehen und sie aus der Subventionswirtschaft und einer immer größer werdenden Regulierung oder Steuerung von staatlicher Seite herauskommen, die sie in immer größer werdende Abhängigkeiten führen. Wir wünschen uns, dass landwirtschaftliche Betriebe, deren Böden und deren Produkte nicht „gerettet“ werden müssen, sondern fair entlohnt werden. Wir freuen uns, dieses Projekt mit euch anzugehen, auf eure Vorschläge und innovativen Lösungsansätze.

Die größte Herausforderung ist dabei, dass landwirtschaftliche Betriebe selbstbestimmt, verantwortungsbewusst und auf 

Augenhöhe in der Gesellschaft agieren. LandwirtInnen und deren Betriebe benötigen keine „Rettung“, wenn deren Arbeit wertgeschätzt und deren systemrelevante Tätigkeit gerecht honoriert wird. Es braucht Menschen mit Verantwortungsbewusstsein, mit Visionen, mit Freude an der Arbeit in der Natur, mit Wissen und klarem Verstand, die diese Aufgabe einer nachhaltigen Landbewirtschaftung übernehmen. 

Wie schaffen wir es Interesse über nachhaltige Landbewirtschaftung in der Gesellschaft zu wecken? Wie können wir zeigen welche Vorteile und Freiheiten in dieser Art der selbständigen Arbeit stecken? Wie kann die ökonomische Sicherheit ausgebaut werden? Welche Betriebsformen kann man sich in der Zukunft vorstellen? Wie kann verhindert werden, dass gutes Ackerland den landwirtschaftlichen Betrieben entzogen wird? Wie schaffen wir es, dass landwirtschaftliche Betriebe ökonomisch attraktiv wirtschaften und wieder integraler Bestandteil der Gesellschaft werden?

Eine funktionierende, generationsübergreifende, nachhaltige Landwirtschaft ist für uns der Schlüssel für alle weiteren nachhaltigen Projekte. Ein freies, nachhaltiges agrarökologisches Wirtschaften ist essenziell für Erde, Mensch und Tier.

Wir freuen uns, auf den Dialog mit euch, Dinge und Lösungen neu zu erfinden, Visionen zu spinnen und Kreatives für die Zukunft zu entwickeln.

Das ist der Ko-Host.

Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.