Vorbilder und Vorreiter

Die Wettbewerbe
im Überblick.

Gemeinsam mit der Bundesregierung und weiteren Partnern prämiert der DNP Vorreiter der Nachhaltigkeit in den Kategorien Unternehmen, Kommunen, Architektur, Forschung, Startups (NEA), Verpackung und Design.

Gesucht: Wirksame
Beiträge zur Transformation.

Der DNP prämiert in allen Wettbewerben wegweisende Schritte in Richtung einer nachhaltigen Zukunft.

Ab 2020 orientiert sich die Auszeichnung noch stärker an den Zielen der Agenda 2030 und damit an den wesentlichen Transformationsfeldern. Die Wettbewerbe fokussieren die Felder, in denen es besonders großen Handlungsdruck gibt.

Sie spiegeln die Sustainable Developments Goals der UN (SDGs) und die Ziele der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung: Klima, Biodiversität, Ressourcen, Fairness und Gesellschaft. Die Dringlichkeit des Handelns in diesen Feldern das führende Narrativ des DNP.

Design.

  • Teilnehmende: Unternehmen/Agenturen, Designer/innen, Studierende und Startups, die (auch) in Deutschland agieren bzw. Produkte und Dienstleistungen anbieten
  • Gesucht: Produkte, Dienstleistungen und Systeme aus allen Bedürfnisfeldern, die auf dem deutschen Markt verfügbar sind/sein sollen
  • Bewerbung: Zwischen 15.2. und 14.5.2021 online per Fragebogen, Plakat und (optional) Film.
  • Gebühr: Gestaffelt nach Unternehmensgröße von 250 bis 950 Euro zzgl. MwSt.

Unternehmen.

  • Teilnehmende: Unternehmen jeder Größe, die in Deutschland Produkte/Dienstleistungen anbieten.
  • Gesucht: Unternehmen, die Nachhaltigkeit als Teil ihres Geschäftsmodells vorantreiben.
  • Bewerbung: Zwischen dem 15.3. und 31.5.2021 über einen Online-Fragebogen.
  • Gebühr: Gestaffelt nach Unternehmensgröße von 250 bis 950 Euro zzgl. MwSt.
Next Economy Award Kugel

Next Economy Award (NEA).

  • Teilnehmende: In den letzten fünf Jahren in Deutschland gegründete Unternehmen bzw. Organisationen und Sozialunternehmen (unabhängig von Rechtsform).
  • Gesucht: Nachhaltige Startups mit Innovationskraft, nachhaltiger Wirkung, Wachstumsstrategie/n und Perspektiven.
  • Bewerbung: Zwischen dem 15.3. bis 11.6.2021 über einen Online-Fragebogen.
  • Gebühr: Kostenfreie Teilnahme.

Architektur.

  • Teilnehmende: Bauherren, Architekten und Nutzer (m/w) von personenbezogenen Neu- oder Bestandsbauten in Deutschland
  • Gesucht: Bereits in Betrieb befindliche Gebäude in Deutschland.
  • Bewerbung: Zwischen dem 22.3. und 15.6. online per Fragebogen und standardisiertem Plakat mit aussagekräftigem Bild- und Planmaterial als PDF
  • Gebühr: 290 Euro zzgl. MwSt. pro Bauprojekt.

Verpackung.

  • Teilnehmende: Deutsche Produkt- bzw. Verpackungshersteller, Forschungseinricht­ungen, Startups und Verpackungs­designer/innen.
  • Gesucht: Nachhaltige und innovative Verpackungslösungen.
  • Bewerbung: Zwischen dem 22.3. und 7.5.2021 über einen Online-Fragebogen.
  • Gebühr: Gestaffelt nach Unternehmensgröße von 250 bis 950 Euro zzgl. MwSt.

Städte und Gemeinden.

Transformation findet besonders auf kommunaler Ebene statt. Der Wettbewerb sucht Städte und Gemeinden jeder Größe, die sich dieser Aufgabe mit einer umfassenden, nachhaltigen Stadtentwicklung stellen und bereits erfolgreich Nachhaltigkeitsprojekte realisiert haben. Ausdrücklich eingeladen sind finanzschwache Kommunen, die im Rahmen ihrer Möglichkeiten nachhaltig agieren. Die Preisträger werden bei Verleihungen vor Ort in der Kommune ausgezeichnet.

Makroaufnahme von der Unterseite eines Pils

Forschung.

Zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) werden herausragende, nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen in einem zuvor festgelegten Themenschwerpunkt gewürdigt. 2020 gab es eine Neuerung: Erstmals wurden im Rahmen eines Makeathons mutige, unkonventionelle Ideen für die Urbane Bioökonomie entwickelt.

Zum Preis
Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.